Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2001

14:47 Uhr

Handelsblatt

AOL Time Warner: Fusion kommt bei Analysten gut an

VonWALL STREET CORRESPONDENTS

Endlich ist die AOL Time Warner Fusion von staatlicher Seite endgültig genehmigt. Die Ana-lystenwelt zeigt sich erfreut, dass im Grunde keine weiteren Forderungen vom Staat aufgestellt wurden.

Ende diesen Monats wird das Management auf einer Analystentagung neue Einblicke über den weiteren Verlauf geben. Die Aktien von beiden Werten schnitten im vergangenen Jahr schlechter als der Aktienmarkt ab. Neben der Unsicherheit zum Konjunk-turverlauf und dem Trend bei den Werbeeinnahmen hat sich auch die Unsicherheit im Zusammenhang mit der Fusion belastend ausgewirkt.



Goldman Sachs glaubt, dass die Aktie in diesem Jahr weitaus besser abschneiden wird. Das Management hat wiederholt betont, dass man trotz der konjunkturellen Lage die prognostizierten Finanzziele in diesem Jahr erreichen wird. Die Analystenkonferenz dürfte ebenfalls neue Informationen zur Marktein-führung von AOL TV, Online Musik und anderen Dienstleistungen bieten.



Nicht nur Goldman Sachs setzt die Aktie auf die Empfehlungsliste auch die Deutsche Bank äußert sich positiv zu dem Wert. Dort sieht man die Aktie bei 60 Dollar.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×