Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.01.2003

08:46 Uhr

Appell an Arbeitgeber

Beamtenbund: Verhandlungschance nutzen

Der Deutsche Beamtenbund hat an die öffentlichen Arbeitgeber appelliert, eine letzte Verhandlungschance zu nutzen, um einen Streik im öffentlichen Dienst abzuwenden. "Ein Streik kann nur Schaden bringen für unsere Gesellschaft, für unsere Wirtschaft, und das wollen wir nicht", sagte der Vorsitzende des Beamtenbundes, Erhard Geyer, am Montag im Deutschlandfunk.

Reuters BERLIN. Die Fortsetzung der Tarifverhandlungen am Mittwoch müsse genutzt werden. Der von den Arbeitgebern abgelehnte Schlichterspruch habe auch den Gewerkschaften viel abverlangt. "Wir sind den Arbeitgebern weit entgegen gekommen. Nun sind die Arbeitgeber dran, auch zu springen."

Eine weitere Kompromissbereitschaft könne von den Gewerkschaften nicht erwartet werden, sagte Geyer. Es müsse noch einmal geprüft werden, wo man sich verständigen könne, die Linie sei aber durch den Schlichterspruch vorgegeben.

Der von den Schlichtern nach einem viertägigen Sitzungsmarathon in der Nacht zu Montag vorgelegte Einigungsvorschlag war mit Hilfe der Arbeitnehmerseite und des stimmberechtigten Schlichters Hans Koschnick (SPD) mit einer Stimme Mehrheit angenommen worden. Die Arbeitgeber von Bund, Ländern und Gemeinden lehnten die vorgeschlagenen Einkommenserhöhungen im Gesamtvolumen von drei Prozent als zu hoch ab und stimmten geschlossen dagegen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×