Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.03.2003

17:25 Uhr

Arbeitskräfte werden geparkt

MAN baut Bussparte um

Der Münchner MAN-Konzern will seine Bussparte neu ordnen und dabei insgesamt 1000 Stellen abbauen. Im Buswerk Salzgitter sollen 700 von 1800 Arbeitsplätzen gestrichen werden.

HB/dpa SALZGITTER/STUTTGART. Bei der Stuttgarter Tochter Neoplan sollen in den beiden kommenden Jahren etwa 300 Stellen "sozialverträglich" abgebaut werden.

Betroffen sind die Werke in Stuttgart und im bayerischen Pilsting. Seit der Übernahme der Neoplan Bus GmbH durch MAN sind laut IG Metall bereits rund 500 Arbeitsplätze "vernichtet" worden. In Stuttgart-Möhringen sind noch rund 650 Arbeitnehmer beschäftigt. Bei MAN in Salzgitter sollen 500 der insgesamt 700 Betroffenen mit Rückkehrgarantie bei anderen Firmen "geparkt" werden.

Von 2006 an will MAN dann den Lkw-Bereich durch Investitionen in Höhe von zehn Millionen Euro soweit gestärkt haben, dass sie zurückkehren können. 150 Beschäftigte werden in andere Bereiche des Werkes versetzt, die restlichen 50 sollen in Vorruhestand gehen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×