Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2001

10:28 Uhr

Arbeitslosenquote bei 9,3 %

Arbeitslosenzahl lag im Dezember bei 3.808 884

Die Bundesanstalt für Arbeit hat am Dienstag die Arbeitslosenzahlen für Dezember bekannt gegeben. Im Jahresdurchschnitt lag die Arbeitslosenquote bei 9,6 %

vwd NÜRNBERG. Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Dezember wie erwartet aus saisonalen Gründen erneut gestiegen. Wie die Bundesanstalt für Arbeit (BA) am Dienstag in Nürnberg mitteilte, wurden insgesamt 3.808 884 (3.645 214) Erwerbslose registriert, das sind 163 670 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote erhöhte sich dementsprechend auf 9,3 %, verglichen mit 8,9 % im Vormonat. Saisonbereinigt nahm die Arbeitslosenzahl um 28 000 ab, nach minus 18 000 im November. Nach den Worten von BA-Präsident Bernhard Jagoda hat sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt grundsätzlich weiter verbessert.

Die Arbeitslosigkeit habe nicht saisonbereinigt den niedrigsten Stand seit Dezember 1995 erreicht. Entscheidend für den Rückgang der Erwerbslosenzahlen im Gesamtjahr 2000 sei nicht die Abnahme des Arbeitskräfteangebotes, sondern die Zunahme der Beschäftigung gewesen. Im Jahresdurchschnitt habe sich die Arbeitslosigkeit um 210 600 auf 3.888 700 verringert. Die Arbeitslosenquote betrug nach den Worten von Jagoda im Jahresdurchschnitt 9,6 %. Dabei sei sie im Westen mit 7,8 % weiterhin knapp halb so hoch wie in den neuen Ländern, wo die Quote bei 17,4 % lag.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×