Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2002

15:30 Uhr

Argentinien verlängert Bankenfeiertag

Noch kein Devisenhandel in Argentinien

Die argentinische Zentralbank hat am Dienstag den Bankenfeiertag bis einschließlich Mittwoch verlängert.

dpa BUENOS AIRES. Damit bleibt der Devisenhandel wie schon seit dem 21. Dezember eingestellt. In Finanzkreisen und in der Bevölkerung herrschte am Dienstag große Verunsicherung, wie sich der Wechselkurs nach der am Wochenende beschlossenen Abwertung entwickeln wird.

Der argentinische Kongress hatte am Wochenende die seit fast elf Jahren bestehende gesetzliche Eins-zu-Eins-Bindung des Peso an den $ aufgehoben. Die Regierung legte den neuen Wechselkurs auf 1,40 Pesos pro $ fest. Der Festkurs soll aber nur für den Außenhandel gelten. An den inländischen Wechselstuben soll es einen frei floatenden Kurs geben. Es wird ein Ansturm auf die US-Währung befürchtet, sobald die Wechselstuben wieder ihre Schalter öffnen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×