Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.01.2001

10:42 Uhr

Handelsblatt

ARM Holdings übertrifft Analystenvorhersage

Der britische Chipdesigner hat im abgelaufenen Jahr einen Vorsteuergewinn von 35,4 Mill. Pfund erzielt.

ARM Holdings übertrifft im Gesamtjahr Erwartungen der Analysten vwd CAMBRIDGE. ARM Holdings plc, Cambridge, hat im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Vorsteuergewinn von 35,4 (Vorjahr: 18,0) Mill. Pfund erzielt und damit die Analystenvorhersage von 34,8 Mill. Pfund übertroffen. Wie der britische Chipdesigner am Mittwoch mitteilte, stieg der Umsatz um 62 % auf 100,7 Mill. Pfund. Eine Dividende werde wie bereits im Vorjahr nicht gezahlt. Im Schlussquartal 2000 erzielte das Unternehmen einen Vorsteuergewinn von 10,1 (6,6) Mio Pfund, was einem Gewinn pro Aktie von 0,9 (0,9) p entspricht. Der Umsatz im Quartal wurde mit 29,8 (18,9) Mio Pfund angegeben.

Das Unternehmen begründete die Ergebnisentwicklung mit dem hohen Wachstum von Lizenzeinnahmen und Umsätzen aus dem Verkauf von Entwicklungssystemen bei einem starken Dollar. Lieferungen an Kunden aus Branchen außerhalb des Mobilfunks erhöhten sich der Mitteilung zufolge im vierten Quartal auf einen Anteil an den Lizenzeinnahmen von 50 %. ARM-Chief-Financial-Officer (CFO) Jonathan Brooks sieht für sein Unternehmen trotz der sich abschwächenden Konjunktur in Nordamerika und dem Fernen Osten gute Wachstumsaussichten im ersten Halbjahr.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×