Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.01.2003

09:21 Uhr

Atomstreit

Nordkorea beharrt auf Verhandlungen mit USA

Nordkorea beharrt zur Lösung des Atomstreits auf Verhandlungen mit den USA. "Die Atomfrage ist ein Thema zweier Seiten, das friedlich nur durch Verhandlungen zwischen den Hauptbeteiligten gelöst werden kann", hieß es am Dienstag in einer Meldung der amtlichen nordkoreanischen Nachrichtenagentur KCNA.

Reuters SEOUL. Die USA versuchten hingegen, den Atomstreit zu internationalisieren, um nicht ihre Verantwortung zu übernehmen. Die USA haben sich zu Gesprächen mit Nordkorea bereit erklärt, Verhandlungen jedoch abgelehnt. Die USA ließen sich nicht erpressen, hatte das Präsidialamt in Washington am Montag erklärt.

Der Atomstreit mit Nordkorea hatte sich in der vergangenen Woche verschärft. Nordkorea trat aus dem Atomwaffensperrvertrag aus und erklärte, es erwäge eine Wiederaufnahme seiner Raketentests. Im Oktober hatte Nordkorea nach US-Angaben eingeräumt, entgegen einem Abkommen von 1994 sein Atomprogramm weiter betrieben zu haben. Die USA stellten ihre Heizöllieferungen an das kommunistische Land ein, woraufhin Nordkorea die Wiederinbetriebnahme eines stillgelegten Atomreaktors ankündigte.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×