Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2001

09:31 Uhr

dpa MOSKAU. Der russische Außenminister Igor Iwanow beginnt an diesem Donnerstag eine mehrtägige Europareise mit politischen Gesprächen in Frankreich, Ungarn und Italien. In Paris werde Iwanow mit der aus dem Amt scheidenden US-Außenministerin Madeleine Albright zusammentreffen und Gespräche mit seinem französischen Kollegen Hubert Vedrine führen, teilte das russische Außenministerium am Mittwoch mit. Albright verabschiedet sich in Paris von ihren Amtskollegen aus der Jugoslawien-Kontaktgruppe.

Am Freitag werde Iwanow in Budapest vom ungarischen Außenminister Janos Martonyi empfangen. Im Mittelpunkt der politischen Gespräche stünden die bilateralen Beziehungen zwischen beiden Ländern, meldete die Agentur Itar-Tass. Zum Abschluss seiner Europareise reise Iwanow am Samstag nach Rom weiter. Neben einem Treffen mit dem italienischen Staatsoberhaupt Carlo Azeglio Ciampi und Außenminister Lamberto Dini sei auch eine Begegnung mit Papst Johannes Paul II. geplant, hieß es in Moskau.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×