Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2003

13:54 Uhr

Auch im Nahverkehr weniger Fahrgäste

Immer weniger Deutsche reisen mit der Bahn

Immer weniger Deutsche fahren auf längeren Strecken mit der Bahn. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes vom Donnerstag ist die Zahl der Bahnreisenden im Fernverkehr in den ersten drei Quartalen des vergangenen Jahres erneut gesunken. 97 Millionen Menschen nutzten demnach die Fernverkehrszüge - fünf Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

HB/dpa WIESBADEN. Die Deutsche Bahn AG begründete den Fahrgast-Rückgang im Fernverkehr mit dem Hochwasser im Sommer. "Viele Bahnverbindungen besonders um Dresden herum waren lange unterbrochen", sagt Deutsche Bahn-Sprecher Gunnar Meyer in Frankfurt. Auch die schlechte Konjunkturlage und die hohe Zahl der Arbeitslosen habe zum Minus beigetragen. Während die Fahrgäste im gesamten Eisenbahnverkehr weniger wurden, stiegen die Einnahmen um 0,6 %.

Insgesamt waren von Januar bis September vergangenen Jahres 7,32 Mrd. Menschen und damit 0,3 % mehr als im Vorjahr mit öffentlichen Verkehrsmitteln auf Straßen und Schienen unterwegs. Mehr Menschen als noch im Vorjahreszeitraum nutzten Busse, U-Bahnen und Straßenbahnen. 5,8 Mrd. Fahrgäste (plus 0,6 %) waren in dieser Zeit mit den öffentlichen Straßenverkehrsmitteln unterwegs.

Auf den Schienen verzeichneten die Statistiker dagegen auch bei den Fahrgästen in den Nahverkehrszügen ein Minus: Mit 1,38 Mrd. Menschen nutzten 0,6 % weniger die Kurzstreckenzüge. Grund für das größere Minus bei den Fernverkehrszügen ist nach Angaben der Wiesbadener Statistiker unter anderem, dass auf einigen Strecken anstelle von Fernverkehrsbahnen mittlerweile Nahverkehrszüge eingesetzt werden.

Die Unternehmen für den Nah- und Fernverkehr auf Schienen nahmen in den ersten drei Quartalen des vergangenen Jahres 4,7 Mrd. ? und damit 0,6 % mehr ein. Im Fernverkehr fahren die meisten Reisenden mit der Deutschen Bahn. Ein Plus von 2,8 % beim Fahrkartenverkauf verzeichneten auch die Unternehmen des öffentlichen Verkehrs mit Bussen, U-Bahnen und Straßenbahnen. Sie nahmen 3,7 Mrd. ? ein.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×