Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.01.2001

09:16 Uhr

vwd WIESBADEN. Die deutsche Rohstahlproduktion ist nach vorläufigen Berechnungen im Jahr 2000 um 10,2 % auf 46,37 Mill. t gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt, Wiesbaden, am Montag weiter berichtet, erhöhte sich die Produktion von Roheisen um 10,4 % auf 30,84 Mill. t. Für den Dezember 2000 wies das Bundesamt eine Produktion von 3,53 (November: 3,83) Mill. Tonnen Rohstahl und 2,45 (2,45) Mill. Tonnen Roheisen in deutschen Hüttenwerken aus. Gegenüber dem Vorjahresmonat waren dies Zuwächse von 2,7 bzw. 0,5 %.

Im früheren Bundesgebiet stieg die Produktion von Rohstahl den Angaben zufolge im vergangenen Jahr um 11,3 % auf 40,22 Mill. Tonnen. Im Dezember belief sich die Erzeugung auf 3,04 (3,27) Mill. Tonnen, ein Plus von 2,3 % gegenüber Dezember 1999. In den neuen Ländern und Berlin-Ost wurde für 2000 eine Produktionsanstieg bei Rohstahl gegenüber dem Vorjahr um 3,6 % auf 6,15 Mill. Tonnen gemeldet. Im Dezember lag die Herstellung um 5,2 % über dem Vorjahreswert auf 0,49 (0,55) Mill. Tonnen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×