Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2002

10:27 Uhr

Auch Umsätze legten zu

Kraft steigert Quartalsgewinn um ein Drittel

Der größte nordamerikanische Nahrungsmittelhersteller Kraft Foods hat seinen Gewinn im vierten Quartal 2001 wie von Experten erwartet um ein Drittel gesteigert.

Reuters CHICAGO. Dazu hätten die Akquisition des Keksfabrikanten Nabisco Ende 2000, geringere Zinsbelastungen sowie starke Absatzzuwächse beigetragen, teilte das Unternehmen in der Nacht zum Mittwoch in Chicago mit. Der Gewinn legte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 34 Prozent auf 556 Millionen Dollar zu und traf damit die durchschnittlichen Analystenprognosen. Die Umsätze aus dem operativen Geschäft stiegen um mehr als ein Viertel auf 8,76 Milliarden Dollar.

Im Gesamtjahr 2002 will Kraft einen Gewinn von zwei bis 2,05 Dollar je Aktie erzielen. Von Thomson Financial/First Call befragte Analysten rechnen bislang im Schnitt mit 1,99 Dollar je Aktie. Für 2001 bezifferte Kraft den Gewinn je Aktie auf 1,76 Dollar. Dazu habe die Anwendung neuer Bilanzierungsregeln 0,55 Dollar beigetragen. Branchenexperten äußerten sich positiv zu den Unternehmensnachrichten. "Wir sehen neben Kraft einfach niemanden in der Branche, der ein Volumenwachstum erzielt. Das ist sehr eindrucksvoll", sagte David Nelson, Analyst bei Credit Suisse First Boston.

Kraft gehört mehrheitlich dem Konsumgüter- und weltgrößten Zigarettenhersteller Philip Morris, der das Unternehmen im Juni vergangenen Jahres an die Börse gebracht hatte.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×