Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.01.2002

15:41 Uhr

Handelsblatt

Audi legt bei Auslieferungen zweistellig zu

Die VW-Tochter Audi hat im vergangenen Jahr die Auslieferungen an ihre Kunden kräftig hochgefahren und ihren Marktanteil in Deutschland und Europa ausgeweitet.

dpa DETROIT. Trotz der weltweiten Konjunkturdelle stieg die Zahl der Auslieferungen um 11 % auf rund 725 000 Fahrzeuge, teilte Audi im Vorfeld der Autoshow im amerikanischen Detroit mit. Die Exportquote der Ingolstädter Marke lag bei 65 %, 2 % mehr als im Vorjahr.

In Deutschland wuchs die VW-Tochter weniger stark, konnte aber mit knapp 255 000 Einheiten 6 % mehr Autos als noch im Vorjahr ausliefern. Damit sei der Marktanteil von 6,9 auf 7,5 % gestiegen, hieß es. In Westeuropa stieg der Marktanteil von 3,3 % im Jahr 2000 auf den Audi-Rekordwert von 3,7 %. In West- und Osteuropa legte Audi um 13 % auf mehr als 300 000 Einheiten zu. Großbritannien lieferte dabei mit einem Sprung um 24 % auf 54 000 Einheiten die besten Ergebnisse ab. In Italien legte Audi um 14 % (47 000 Autos) und in Spanien um 9 % (42 000 Autos) zu.

Auch der Audi-Markt China wuchs kräftig. Insgesamt wurden dort 29 000 Fahrzeuge ausgeliefert, wobei sich der A6 als besonders erfolgreiches Modell erwies. Auch in Japan nahm die Zahl der ausgelieferten Autos um 17 % auf mehr als 8000 Einheiten zu.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×