Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2003

18:03 Uhr

Auf Routineflug zu Trainingszwecken

US-Armeehubschrauber in Afghanistan abgestürzt

Ein Hubschrauber der US-Armee ist am Donnerstag offiziellen US-Angaben zufolge während eines Übungsfluges in Afghanistan abgestürzt. Unter den Besatzungsmitgliedern gebe es Verletzte, sagte ein Sprecher der US-Armee. Ihre Zahl sowie die Schwere ihrer Verletzungen sei noch nicht bekannt.

Reuters WASHINGTON. Die Ursache des Absturzes sei unklar, sagte ein Sprecher des US-Oberkommandos für die Golfregion. Der Hubschrauber sei auf einem routinemäßigen Flug zu Trainigszwecken gewesen und es gebe zunächst keine Hinweise darauf, dass er beschossen worden sei. Die Maschine stürzte etwa zehn Kilometer vom Luftwaffen-Stützpunkt Bagram in der Nähe der afghanischen Hauptstadt Kabul ab

.

Im Süden des Landes durchsucht die US-Armee seit mehreren Tagen eine Gebirgsregion nach Rebellen gegen die international unterstützte Regierung von Hamid Karsai. Bei den Kämpfen wurden den US-Angaben zufolge mindestens 18 Rebellen getötet. Dutzende Rebellen seien jedoch wahrscheinlich entkommen, sagte ein hochrangiger Vertreter Afghanistans am Donnerstag. Mit Verbündeten haben die USA Ende 2001 die damaligen Herrscher in Afghanistan, die radikal-moslemischen Taliban, entmachtet. Den Taliban wurde vorgeworfen, der extremen Gruppe El Kaida Unterschlupf gewährt zu haben, der die Anschläge am 11. September 2001 zur Last gelegt werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×