Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.01.2004

16:10 Uhr

Auftakt in Davos

Weltwirtschaftsforum beginnt mit Sitzblockade

Davos versinkt beinahe im Schnee - dennoch sind inzwischen die meisten Forumsteilnehmer im Schweizer Wintersportort angekommen. Mit einer Sitzblockade versuchten Gegner des Weltwirtschaftsforums die Anreise der Teilnehmer zu behindern. Zum Auftackt kritisierte Bill Clinton sowohl Forum als auch Forumsgegner.

HB ZÜRICH. Rund 200 Demonstranten blockierten die Ausfahrt des Zürchers Flughafens, wurden aber Polizeiangaben zufolge wenig später von Sicherheitskräften von der Fahrbahn entfernt. Welche weiteren Aktionen Globalisierungsgegner und anti-kapitalistische Gruppen planen, war am Eröffnungstag nicht klar. Anders als in früheren Jahren wurden in Davos keine Demonstrationen angemeldet. In verschiedenen Schweizer Großstädten ist die Polizei in erhöhter Bereitschaft, da vor allem am Samstag mit Demonstrationen gerechnet wird. In den vergangenen Jahren kam es während der Proteste immer wieder zu gewaltsamen Zusammenstößen.

Nach der Eröffnung lobte der britische Außenminister Jack Straw die bisherigen wirtschaftlichen Aufbauleistungen im Irak. "Iraks Rohstoffe einschließlich des Öls können jetzt zum Wohle aller genutzt werden", sagte er. Der US-Zivilverwalter für Irak, Paul Bremer, hat unterdessen seine Teilnahme am Weltwirtschaftsforum abgesagt. Dies bestätigte ein Sprecher der Forum-Organisation am Mittwoch. Gründe wurden nicht genannt. Bremer sollte am Freitag zur Zukunft im Irak sprechen.

Für Freitag hat der Schweizer Bundespräsident Joseph Deiss über 20 Wirtschafts- und Handelsminister zu einem Gespräch am Rande des Forums eingeladen. Dabei will er eine Standortbestimmung für die 2001 in Doha begonnene Runde der Welthandelsorganisation aufnehmen und die Möglichkeit eines Neustarts erörtern. Die Doha-Runde soll bis am 1. Januar 2005 abgeschlossen sein. Sie war durch das Scheitern der WTO - Ministerkonferenz im vergangenen Jahr im mexikanischen Cancun ins Stocken geraten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×