Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.01.2001

12:44 Uhr

dpa TÜBINGEN. Der Maschinenbauer Walter AG (Tübingen) hat im Jahr 2000 die ohnehin im Jahresverlauf erhöhten Planziele noch übertroffen. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, erwartet der Vorstand wegen lebhafter Auftragseingänge auch im Jahr 2001 deutliche Zuwächse bei Umsatz und Ergebnis.

Nach vorläufigen, ungeprüften Zahlen auf Konzernbasis betrug der Umsatz im alten Geschäftsjahr 268 Millionen Euro (524 Mill. DM) nach knapp 230 Millionen Euro 1999. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) belief sich auf 29,5 Millionen (23,3 Mill.) Euro. Die Planziele lagen zuletzt bei 260 Millionen Euro Umsatz und 28 Millionen Euro (Ebit). Im Vorjahresvergleich ergab sich ein Umsatzwachstum von 16,7 und ein Ergebnisanstieg von 26,6 Prozent.

Der Auftragseingang erhöhte sich im Jahr 2000 um 24 Prozent auf 280 Millionen Euro. Die Sachanlageinvestitionen betrugen 15 Millionen (Vorjahr 13,8 Mill.) Euro. Der Auftragsbestand übertraf am Jahreswechsel das Vorjahresniveau um 46 Prozent. Auf dieser Basis rechnet der Vorstand für 2001 mit einem Umsatzwachstum um rund zehn Prozent auf etwa 300 Millionen Euro. Die Walter AG hat rund 1 700 Mitarbeiter.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×