Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.08.2000

11:30 Uhr

Auftragseingang wuchs um 30 %

FAG Kugelfischer AG erzielt Rekordergebnis

FAG-Konzern rechnet für das Gesamtjahr mit einer "deutlich überproportionalen" Ergebnisverbesserung

ADX. SCHWEINFURT. Die FAG Kugelfischer AG, Schweinfurt, hat das beste Halbjahresergebnis ihrer Unternehmensgeschichte verzeichnet. Wie der Hersteller von Wälz-, Rad- und Präzisionslagern am Montag mitteilte, erhöhte sich der Konzernüberschuss in den ersten sechs Monaten um 92 % auf 32 Mill. Euro (Vorjahr: 17 Mill. Euro). Das Ergebnis vor Steuern stieg um 73 % auf 44 Mill. Euro, der Umsatz um 17 % auf 1,08 Mrd. Euro. Auch der Auftragseingang wuchs deutlich um 30 % auf 1,18 Mrd. Euro. Der Free Cash Flow (nach Investitionen) machte einen Sprung auf 33 Mill. Euro nach minus 22 Mill. Euro im Jahr 1999.

Größter Umsatzträger war weiterhin die Sparte OEM und Handel, bei der die Erlöse um 18 % auf 551 Mill. Euro wuchsen. Das Ergebnis legte um 46 % auf 53 Mill. Euro zu. Eine Ausweitung des Geschäftsvolumens verzeichnete auch der Bereich Automobiltechnik mit einem Plus beim Außenumsatz von 14 % auf 288 Mill. Euro. Beim derzeit restrukturierten Geschäftsfeld Näh- und Fördertechnik stiegen die Erlöse um zehn Prozent auf 90 Mill. Euro, während das Ergebnis mit minus zwei Mill. Euro immer noch negativ ausfiel. Auf Grund anhaltend hoher Nachfrage rechnet der FAG-Konzern für das Gesamtjahr mit einem Wachstum des Gesamtumsatzes um mindestens zehn Prozent und einer "deutlich überproportionalen" Ergebnisverbesserung.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×