Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.01.2001

17:05 Uhr

Ausbau der Infrastruktur

Lufthansa fordert mehr Kapazität in Berlin

Die Berliner Flughäfen bedürfen, angesichts des wachsenden Luftverkehrs, einem infrastrukturellen Ausbau, so der Bevollmächtigte des Lufthansa-Vorstands für Wirtschaft und Politik, Ekkehard Tschirner.

vwd BERLIN. Die Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt/Köln, fordert angesichts eines überproportionalen Zuwachses des Luftverkehrs in Berlin und Brandenburg mehr Kapazitäten auf den Flughäfen der Region. Während Tegel komplett ausgelastet sei, habe Schönefeld noch Reserven von 50 %, erklärte der Bevollmächtigte des Lufthansa-Vorstands für Wirtschaft und Politik, Ekkehard Tschirner. Die Berlin Brandenburg Flughafen Holding müsse für eine Qualitäts- und Akzeptanzverbesserung sorgen, um dieses Potenzial von zwei Millionen zusätzlichen Passagieren pro Jahr zu entwickeln.

In Tegel sei neben den ohnenhin geplanten Erweiterungen besonders ein Ausbau der Infrastruktur für den Frachtverkehr nötig, erklärte Tschirner. Der Flughafen Tempelhof müsse entgegen des Konsensbeschlusses auch nach der für 2007 vorgesehenen Eröffnung des geplanten Großflughafens Berlin Brandenburg International in Schönefeld für den City-Verkehr zur Verfügung stehen, sagte Tschirner. Berlin werde mit einem von der Lufthansa erwarteten Wachstum des Passagieraufkommens im laufenden Jahr um 8,1 % Düsseldorf an der dritten Stelle der deutschen Flughäfen nach Frankfurt und München ablösen. Im vergangenen Jahr hat es laut Tschirner rund 13 Mill. Fluggäste in Berlin gegeben, wovon rund ein Drittel auf die Lufthansa entfielen.

Der Konzern werde auch im laufenden Jahr erheblich in die Hauptstadtregion investieren. Mit 280 Mill. DM entfalle ein Großteil in die Flottenerweiterung der Tochter Condor Berlin in Schönefeld von derzeit acht auf zwölf Airbusse Typ A320, sagte Tschirner. Insgesamt 40 Mill. DM werde die Lufthansa in zwei zusätzliche Flugsimulatoren des Schönefelder Simulationszentrums investieren, das inzwischen eines der größten in Europa sei. Weitere Ausbaumaßnahmen stünden auch bei der Tochter Lufthansa Bombardier Aviation Services in Schönefeld an, sagte Tschirner.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×