Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2001

13:00 Uhr

Ausbau des Internet-Forschungsbereiches

GfK setzt mit Übernahme verstärkt auf Internet und E-Commerce

Das Marktforschungsinstitut GfK AG will mit der Übernahme von zwei Unternehmen in Schweden und den USA einen neuen Schwerpunkt in den Bereichen Internet und E-Commerce setzen.

Reuters NÜRNBERG. Die im MDax notierte GfK habe Mitte Januar 65 % an der Orange Interactive Research, einem schwedischen Internet-Forschungsinstitut, übernommen, teilte das Nürnberger Unternehmen am Dienstag mit.

Außerdem beteiligten sich die Marktforscher mit 19,9 % an Caribou Lake Software, einem auf elektronischen Handel (E-Commerce) und Datenbanken spezialisierten Software- und Beratungsunternehmen. In beiden Fällen sei vereinbart worden, die Beteiligungen in den nächsten Jahren stufenweise auf 100 % auszubauen, hieß es.

Die GfK wolle den Internet-Forschungsbereich rasch ausbauen, teilte das Unternehmen weiter mit. Von der 1998 gegründeten und 18 Mitarbeiter umfassenden Orange Interactive verspricht sich Vorstandschef Klaus Wübbenhorst vor allem neue Möglichkeiten für Online-Befragungen, aber auch weitere Forschungsergebnisse in den "Business-to-Business"- und "Business-to-Consumer"-Märkten.

Orange Interactive erwartet den Angaben zufolge in diesem Jahr rund zwei Mill. Euro Umsatz. Caribou Lake Software rechnet mit elf Mill. Euro Umsatz. Die 50 Mitarbeiter hatten bisher schon mit der GfK-Tochter bei Aufträgen zusammen gearbeitet.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×