Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.02.2002

15:09 Uhr

Ausbau des Privatkundengeschäftes anvisiert

Merck Finck verhandelt mit WestLB

Die Münchener Privatbank Merck Finck & Co will die inländische Private Banking-Einheit der Westdeutschen Landesbank Girozentrale (WestLB) übernehmen.

Reuters MÜNCHEN/DÜSSELDORF. Es seien konkrete Verhandlungen aufgenommen worden, teilten beide Häuser am Dienstag mit. Die Integration der Einheit in die Privatbank solle innerhalb des ersten Halbjahres 2002 vollzogen werden. Im Rahmen ihrer Neuausrichtung werde sich die WestLB aus dem inländischen Privatkundengeschäft zurückziehen. In der Private Banking-Einheit, die in Düsseldorf, Münster, Bielefeld und Köln vertreten ist, sind den Angaben zufolge 50 Mitarbeiter beschäftigt.

Merck Finck & Co ist nach eigenen Angaben in Nordrhein-Westfalen bislang lediglich in Düsseldorf mit einer Niederlassung vertreten und treibe mit der geplanten Übernahme den Ausbau des Privatkundengeschäftes weiter voran.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×