Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.08.2000

12:37 Uhr

dpa-afx STUTTGART. Die Landesbank Baden-Württtemberg hat die am Frankfurter Neuen Markt gelistete Aktie der Bertrandt AG nach dem Ergebniseinbruch für das dritte Quartal auf "reduzieren" zurückgestuft. Die nach dem Halbjahresbericht angekündigte Geschäftsbelebung bei dem Ingenieurdienstleister für Hersteller und Zulieferer der Auto-Industrie sei nicht eingetroffen, erklärte Achim Wittmann, Analyst bei der Landesbank Baden-Württemberg in Stuttgart.

Auch die kurzfristigen Perspektiven seinen sehr verhalten. Ein Ende der ungünstigen Projektsituation sei derzeit nur schwer abzusehen, erklärte der Experte. Für 2001 erwartet Wittmann einen Gewinn pro Aktie von 0,72 Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×