Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2002

11:59 Uhr

Ausblick hat enttäuscht

Händler: Ausblick belastet Thyssen-Krupp-Aktie

Der vorsichtige Ausblick von Thyssen-Krupp auf den weiteren Geschäftsverlauf hat nach Händlereinschätzung am Dienstagmorgen zu Kursverlusten bei den Aktien des Stahlkonzerns geführt.

Reuters FRANKFURT. Zeitweise verlor das Papier knapp 5 % an Wert. Einem Händler zufolge enttäuschte der Ausblick auf den weiteren Geschäftsverlauf die Anleger. "Der Ausblick war doch sehr vorsichtig", sagte der Börsianer. Thyssen-Krupp hatte zuvor mitgeteilt, im laufenden Geschäftsjahr 2001/02 das Vorjahresergebnis wahrscheinlich nicht zu erreichen.

"Da sollte keine Freude aufkommen", fügte ein anderer Börsianer hinzu. Man erwarte vor allem ein schwieriges erstes Halbjahr des im vorigen Oktober begonnenen Geschäftsjahres erwarte, hieß es bei dem Unternehmen weiter. Für die zweite Jahreshälfte werde aber eine allmähliche Verbesserung der Stahlnachfrage erwartet.

Die Zahlen selbst waren nach Angaben von Marktteilnehmern keine Überraschung, da der Konzern bereits im November einen ersten Überblick gegeben hatte.

Die Titel standen gegen Mittag noch 3,3 % im Minus bei 16,14 Euro, während sich der Dax gut behauptet präsentierte.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×