Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.03.2003

07:30 Uhr

Ausgaben für Unterhaltungselektronik

Deutsche schon auf DVD-Player umgestiegen

Bei den Ausgaben für Unterhaltungselektronik haben die Deutschen im vergangenen Jahr ihren bisherigen Spitzenplatz in Europa abgegeben.

HB/dpa HANNOVER. Wie die Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik am Montag in Hannover mitteilte, belegte Deutschland mit 21 % Anteil am Absatz von Fernsehgeräten, Videorekordern, Camcordern und HiFi-Geräten den zweiten Platz hinter Großbritannien (27 %).

Dahinter folgen Frankreich (17), Italien und Spanien (je 9) und die Niederlande (7). Insgesamt gaben die Menschen in Europa im Jahr 2002 gut 39 Mrd. ? für Unterhaltungselektronik aus, das sind zwei Prozent mehr als im Vorjahr. In Deutschland sanken im Vergleich zum Jahr 2001 die Ausgaben für Unterhaltungselektronik um ein Prozent, in Großbritannien stiegen sie um drei Prozent. Der Minustrend hält in Deutschland seit 1997 an.

Beim Kauf von Fernsehgeräten teilt sich Deutschland für das Jahr 2002 den Spitzenplatz mit 23 % Anteil am Markt mit den Briten. Während in Großbritannien die meisten Videorecorder in Europa gekauft wurden (32 % Anteil), sind viele Deutsche schon auf DVD-Spieler umgestiegen. In Deutschland wurden 4,8 Mill. solcher Geräte verkauft, das entspricht einem Anteil von 32 % am europäischen Markt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×