Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.05.2000

15:26 Uhr

Ausgeglichener Haushalt ein Jahr früher als geplant

Deutschland 2005 schuldenfrei

Deutschland könnte nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" schon 2005 einen ausgeglichenen Haushalt vorweisen. Dies sei ein ganzes Jahr früher als von Bundesfinanzminister Hans Eichel (SPD) angekündigt, berichtete das Hamburger Magazin am Samstag vorab.

Reuters BERLIN. Das Magazin beruft sich auf Berechnungen des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung. Der Steuerschätzer des Instituts, Heinz Gebhardt, habe die Steuerausfälle bereits berücksichtigt und angenommen, dass die öffentlichen Haushalte an ihrem Konsolidierungskurs fest halte.
Danach solle Deutschland 2001 nur noch ein Defizit von 1,3 % des Bruttoinlandsprodukts aufweisen, das auf 0,3 % im Jahr 2004 sinken und ein Jahr später die Null-Linie erreichen solle, hieß es weiter unter Berufung auf das Gutachten. Ursache für die Verringerung der Neuverschuldung seien die verbesserten Wachtumschancen durch die geplante Steuerreform, die der Bundestag beschlossen hat. Das Reformwerk wird jetzt im Vermittlungsausschuss von Bundesrat und Bundestag behandelt, da die Union Änderungen fordert.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×