Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.02.2001

13:32 Uhr

Reuters BONN. Die Deutsche Telekom wird vom kommenden Donnerstag an dem Telekommunikationsanbieter Star Telecommunications keine Leitungen mehr zur Verfügung stellen und diesen damit faktisch abschalten. Grund für die Maßnahme seien ausstehende Forderungen im zweistelliger Millionenhöhe, teilte die Telekom am Freitag mit.

Ein Telekom-Sprecher sagte, von der Abschaltung seien nach bisherigen Informationen mehrere Dutzend Großkunden und zwischen 400 000 und 500 000 Privatkunden betroffen. Man werde die Kunden von Star Telecom informieren, damit sich diese bis zur Abschaltung am frühen Donnerstagmorgen (03.00 Uhr MEZ) einen neuen Telekommunkationsanbieter suchen könnten. Zu den Kunden zählt auch die Stadtverwaltung Frankfurt am Main.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×