Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.01.2001

08:15 Uhr

dpa-afx SYDNEY. Wegen der Rinderkrankheit BSE haben Australien und Neuseeland die Einfuhr aller Rinderprodukte aus Europa verboten. Dies teilten die beiden Länder am Freitag mit. Neben den 15 EU-Staaten seien auch 15 weitere Nachbarstaaten von dem Import-Stopp betroffen. Durch das Verbot solle die Sicherheit der Lebensmittel gewährleistet werden, begründeten die Behörden die Maßnahme.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×