Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.03.2012

10:53 Uhr

Economy, Business & Finance

Brabus Bullit Coupé: Mercedes C-Klasse mit 800 PS

Quelle:dpa

Brabus präsentiert mit dem Bullit Coupé die stärkste C-Klasse aller Zeiten. Die Tuner aus Bottrop verpassen dem Boliden einen Zwölfzylinder aus der Mercedes S-Klasse, dessen Hubraum auf 6,3 Liter erweitert wurde und nun auf satte 588 kW/800 PS kommt.

Brabus Bullit Coupé: Das optisch stark modifizierte und auf ein extrem straffes Sportfahrwerk gestellte Coupé beschleunigt in 3,7 Sekunden auf Tempo 100 und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von mehr als 370 km/h, erklärt Brabus. Auf dem Prüfstand genehmige sich der V12-Motor 15,1 Liter Sprit, was einem CO2-Ausstoß von 359 g/km entspricht. So extrem wie die Motordaten und Fahrleistungen ist auch der Preis für das Bullit Coupé, das in Kleinserie gebaut werden soll: 449.820 Euro machen den mattschwarz lackierten Boliden wohl auch zur teuersten C-Klasse aller Zeiten. PR

Brabus Bullit Coupé: Das optisch stark modifizierte und auf ein extrem straffes Sportfahrwerk gestellte Coupé beschleunigt in 3,7 Sekunden auf Tempo 100 und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von mehr als 370 km/h, erklärt Brabus.

Auf dem Prüfstand genehmige sich der V12-Motor 15,1 Liter Sprit, was einem CO2-Ausstoß von 359 g/km entspricht. So extrem wie die Motordaten und Fahrleistungen ist auch der Preis für das Bullit Coupé, das in Kleinserie gebaut werden soll: 449.820 Euro machen den mattschwarz lackierten Boliden wohl auch zur teuersten C-Klasse aller Zeiten.

GenfGenug ist dem Autoveredler Brabus nicht genug: Wo der Mercedes-Werkstuner AMG bei der Leistungssteigerung des C-Klasse Coupés mit 380 kW/517 PS Schluss macht, legt der Tuner aus Bottrop noch einmal nach. Auf dem Genfer Autosalon (Publikumstage: 8. bis 18. März) präsentiert Brabus das Bullit Coupé mit 588 kW/800 PS. Die nach Werksangaben «stärkste C-Klasse aller Zeiten» bekommt anstelle des V8-Motors einen Zwölfzylinder aus der Mercedes S-Klasse, dessen Hubraum auf 6,3 Liter erweitert wurde. Das optisch stark modifizierte und auf ein extrem straffes Sportfahrwerk gestellte Coupé beschleunigt in 3,7 Sekunden auf Tempo 100 und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von mehr als 370 km/h, erklärt Brabus. Auf dem Prüfstand genehmige sich der V12-Motor 15,1 Liter Sprit, was einem CO2-Ausstoß von 359 g/km entspricht. So extrem wie die Motordaten und Fahrleistungen ist auch der Preis für das Bullit Coupé, das in Kleinserie gebaut werden soll: 449 820 Euro machen den mattschwarz lackierten Boliden wohl auch zur teuersten C-Klasse aller Zeiten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×