Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.11.2012

10:02 Uhr

3.000 verbesserte Details

Aufgefrischter Lexus LS bietet mehr Luxus

Quelle:dpa

Sechs Jahre nach dem Start hat Lexus sein Flaggschiff LS gründlich überarbeitet. Mehr Luxus, neue Assistenzsysteme und ein frischeres Design versprechen die Japaner. Doch all er Komfort hat auch seinen Preis.

Der überarbeitete Lexus LS ist von außen am neuen Kühlergrill und den LED-Scheinwerfern zu erkennen. dpa

Der überarbeitete Lexus LS ist von außen am neuen Kühlergrill und den LED-Scheinwerfern zu erkennen.

NizzaMehr Luxus, neue Assistenzsysteme und ein frisches Design verspricht Lexus für den LS. Sechs Jahre nach dem Start haben die Japaner ihr Flaggschiff noch einmal gründlich überarbeitet. 3.000 Details wurden verbessert, teilte das Unternehmen bei der Fahrzeugpräsentation in Nizza mit.

Am 2. Februar kommt das Modell zu den Händlern. Einer Sprecherin zufolge wird die Luxuslimousine in der günstigsten Version rund 92.800 Euro kosten, aktuell beginnen die Preise bei 92.300 Euro. Das aufgefrischte Modell ist von außen an einem neuen Kühlergrill und Scheinwerfern mit LED-Technik zu erkennen. In der neuen "F-Sport"-Variante legt Lexus den LS tiefer und montiert unter anderem Spezialbremsen und Schaltwippen am Lenkrad.

Infiniti M35h im Handelsblatt-Autotest: Der große Unbekannte

Infiniti M35h im Handelsblatt-Autotest

Der große Unbekannte

Audi, Mercedes und BMW haben in Deutschland den Markt für große Limousinen unter sich verteilt. Einer stößt dazwischen. Der Infiniti M35h will die deutsche Übermacht an ihrer Schwachstelle angreifen: dem Hybrid.

Innen gibt es vor allem neue Komfortmerkmale wie ein Klimasystem, das Raum- und Sitztemperatur für jeden Fahrgast individuell regelt. Dazu kommen Ambiente-Beleuchtung, ausfahrbare Liegesitze mit Massagefunktion im Fond, ein TV-System für die Hinterbänkler und blendfreies Fernlicht.

Die Motoren wurden nur dezent überarbeitet. Das 4,6 Liter große V8-Aggregat des LS 460 leistet künftig je nach Antriebsvariante bis zu 388 PS und verbraucht im besten Fall 10,7 Liter. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 249 g/km. Wer die Hybrid-Variante mit einem 5,0-Liter-V8 bestellt, kann 394 PS abrufen und mit einem Normverbrauch von 8,6 Litern rechnen (CO2-Ausstoß: 199 g/km).

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×