Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.05.2013

10:20 Uhr

400 Oldies am Start

Teilnehmerrekord bei der Mille Miglia

Quelle:MID

Die "Mille Miglia" war zwischen 1927 und 1957 das berühmteste Straßenrennen der Welt. Seit 1977 huldigen Oldtimerfans dem Rennen. 2013 treten vom 15. bis 19. Mai 400 Fahrzeuge an, so viele wie noch nie.

Mille Miglia: BMW ist bei der Oldtimer-Rallye mit dem Vorkriegs-Klassiker 328 vertreten. PR

Mille Miglia: BMW ist bei der Oldtimer-Rallye mit dem Vorkriegs-Klassiker 328 vertreten.

Brescia / ItalienEin Feld von 77 Fahrzeugen trat am 26. März 1927 zur ersten "Mille Miglia" an. Die Herausforderung dieses Straßenrennens lag darin, dass die 1.000 Meilen oder 1.600 Kilometer am Stück, also ohne die geringste Pause absolviert werden mussten. Die beiden Italiener Ferdinando Minoia und Giuseppe Morandi benötigten als erste Sieger auf ihrem "OM" aus Mailand 21 Stunden, vier Minuten und 48 Sekunden für diesen Höllenritt.

Sie schafften einen Schnitt von 77,22 km/h. 1953 erlangte das Rennen WM-Status und zählte fortan zur Sportwagenweltmeisterschaft. Die Teilnahme von Werksteams von Ferrari bis Mercedes beschleunigten die "Mille Miglia" im wahrsten Sinn des Wortes.

1955 siegte der Engländer Stirling Moss mit seinem Werks-Mercedes 300 SLR mit einem Schnitt von 157,62 km/h. Ein Rekord für die Ewigkeit. Der 286 PS starke Bolide schaffte eine Höchstgeschwindigkeit von 290 km/h und benötigte gerade einmal gut zehn Stunden für die gesamte Distanz.

Nachdem 1957 der spanische Ferrari-Fahrer Alfonso de Portago im Dorf Guidizzola, kurz vor dem Ziel nach einem Unfall sich, seinen Beifahrer Edmund Nelson und neun Zuschauer, darunter fünf Kinder in den Tod gerissen hatte, war Schluss mit den Straßenrennen. Rennen mit Geschwindigkeiten weit jenseits der 200 km/h auf öffentlichen Straßen, ohne jede Sicherheit, hatten die Zeit überholt.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Bernd

16.05.2013, 10:52 Uhr

Es währ doch schön wenn mal jemand nach der Mille Miglia über die evtl. Ausfälle der von Bosch Automotive Tradition deren auf Facebook hochgelobten neuen Gleichstrom Lichtmaschine samt Regler für den 300 SL berichten würde.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×