Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.06.2012

10:06 Uhr

599XX EVO

Ferrari versteigert Einzelstück für Erdbebenopfer

Quelle:dpa

Wer den 599XX EVO kauft, fällt garantiert auf: Diesen Ferrari gibt es nur einmal, der Hersteller versteigert ihn jetzt. Unter dem Motto "Ferrari für Emilia" fließen mindestens 1,35 Millionen Euro an Bedürftige.

Ferrari 599XX EVO dpa

Ferrari 599XX EVO

Modena/DüsseldorfSelten sind sie alle, doch den Ferrari 599XX EVO gibt es nur einmal. Die Weiterentwicklung des straßentauglichen Clubrennwagens wurde vor zwei Jahren auf einer Messe präsentiert und wird vom Hersteller jetzt zugunsten der Erdbebenopfer in der Emilia Romagna versteigert.

Für einen Startpreis von 1,35 Millionen Euro kann man auf ein Coupé bieten, dessen V12-Motor 750 PS leistet und Geschwindigkeiten von weit über 300 km/h ermöglicht. Die Auktion begann am 6. Juni um Punkt 16 Uhr, Gebote können abgegeben werden bis zum 20. Juni 15:59:59 Uhr.

Das Auto wird eigens für die Auktion gebaut und in einem Rahmen übergeben, der einigen Fans schon allein viel Geld wert sein dürfte: Bei einer Feierstunde mit den Formel-1-Piloten Fernando Alonso und Felipe Massa beim Grand Prix im September in Monza.

Weitere Informationen zur Auktion gibts auf der offiziellen Ferrari-Website.

Und was man mit dem guten Stück anstellen kann, zeigte Werksfahrer Raffaele De Simone bereits 2010 auf der Nordschleife mit einer Runde unter sieben Minuten. Oder man lässt es einfach in der Garage in aller Ruhe seinen Wert steigern.

Wer nicht gleich 1,35 Millionen Euro übrig hat für den guten Zweck und das schnelle Einzelstück, kann aber trotzdem Gutes tun und 9 weitere einzigartige Marken-Devitionalien ersteigern. Denn im Rahmen der gleichen Auktion kommen unter anderem die Renn-Handschuhe und Helme von Fernando Alonso und Felipa Massa, einen V8-Formel1-Motor von 2008, sowie die Original-Carbon-Nase samt Frontflügel eines Formel1-Ferrari.

Von

fgh

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×