Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.02.2012

14:17 Uhr

Audi RS4 Avant

Rennfamilientransportgeschäftsauto mit bösem Blick

Quelle:MID

Der Audi RS4 Avant tritt an zum Comeback. Das tut er mit etwas Zorn im Gesicht, - und 450 PS, die der jetzt dritten Generation des Kombis von ein 4,2-Liter-V8-Motor zur Verfügung gestellt werden.

Ein spezieller Grill, die großen Belüftungsöffnungen, die breitere Spur und die Tieferlegung um 20 Millimeter verleihen dem Audi RS4 Avant einen bulligen Auftritt. Der grimmige Blick ist im stolzen Preis inbegriffen. MID

Ein spezieller Grill, die großen Belüftungsöffnungen, die breitere Spur und die Tieferlegung um 20 Millimeter verleihen dem Audi RS4 Avant einen bulligen Auftritt. Der grimmige Blick ist im stolzen Preis inbegriffen.

IngolstadtKraft, Dynamik und Alltagstauglichkeit zeichneten den Audi RS 4 Avant schon immer aus. In der dritten Generation haben die Ingolstädter ihren Sport-Laster jetzt noch mehr Power verliehen und befeuern ihn mit dem schon aus dem RS5 bekannten V8-Zylinder-Saugmotor mit 4,2 Liter Hubraum und 331 kW/450 PS. Nach dem im Jahr 1994 erschienenen Audi RS2 und den beiden darauffolgenden RS4-Varianten setzt der neue Top-Kombi eine Tradition fort, auf die viele Audi-Kunden schon sehnsüchtig warten. Auch wenn der Anschaffungspreis von 76.600 Euro sicherlich nicht mit der Portokasse bezahlt werden kann, werden sich die Fans um den Rennfamilientransporter reißen.

Ovale Endrohre und integrierter Diffusor sind Merkmale des starken RS4 Avant. MID

Ovale Endrohre und integrierter Diffusor sind Merkmale des starken RS4 Avant.

Der bärenstarke Motor, der neben seiner maximalen Leistung noch über 430 Newtonmeter Drehmoment zwischen 4.000 Touren und 6.000 Touren verfügt, bringt eine Literleistung von 108,1 PS pro Liter. Der Familienkombi soll auch in 4, 7 Sekunden auf 100 km/h katapultiert werden können und eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 280 km/h ermöglichen.

Geschaltet wird im RS4 Avant mittels Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe automatisch oder manuell am Schalthebel bzw. auch über die Schaltwippen am Lenkrad, wobei die abgegebene Kraft sich auf alle vier Räder verteilt. Grundsätzlich wird die Kraft zu 40 Prozent an die Vorder- und 60 Prozent an die Hinterachsen weiter gegeben.

Die herausgezogenen Kotflügel des Power-Kombi bieten Platz für Reifen im Format von bis zu 20 Zoll. MID

Die herausgezogenen Kotflügel des Power-Kombi bieten Platz für Reifen im Format von bis zu 20 Zoll.

Kommentare (5)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Hinz

15.02.2012, 18:00 Uhr

Uralter Saugmotor, der überhaupt nicht in die heutige Zeit von downsizing+Turbo paßt. Praktisch den alten RS4-Motor von 2005 ins neue Gehäuse gesteckt und fertig. Lieblos und überhaupt nicht in der Tradition von echten RS-Modellen. Setzen, Audi! 6!

Mollemopp

15.02.2012, 19:09 Uhr

"...mit bösem Blick"

Besser gesagt: Mit müdem Blick. Für mich sieht es so aus, als würden dem Auto gleich die Augen zufallen. Mir ist er ein bisschen zu teuer. Außerdem bin ich kein Freund von dieser seltsamen Cockpitkante. Die Verarbeitung soll ja bei Audi ganz gut sein. Für mich sind die Audis irgendwie immer zu aalglatt gestylt. Früher hatte ja mal Mercedes das Image ein Opa-Fahrzeug zu sein. In dieser Hinsicht hat Mercedes sich verbessert. Nur bei der Qualität haben sie abgebaut, damit der weiße Schnauzbart sich mehr Bonus-Kohle in die Taschen stecken kann. Bei Audi scheint es genau umgekehrt zu sein. Hat Audi eigentlich noch das sinnlose VW-Konzern-Anti-Feature nur einen Rückfahrscheinwerfer im Rücklicht zu haben, obwohl die weißen Blenden auf beiden Seiten vorhanden sind? Solche Autos sagen dem Käufer sofort, ich muss sparen. Tsss Tsss Tsss. Mal sehen, wann der Dattergreis Piech das bei Porsche einführt. Da setzt er ja alles dran, das Markenimage zu zerstören. Ein 4 Zylinder und ein paar Kleinwagen sind bei Porsche auch schon im Gespräch. War Porsche mal irgendwann ein Sportwagenhersteller? Egal im VW-Konzern wird nur Einheitsbrei gegessen.

Godzilla

16.02.2012, 01:28 Uhr

Schade, die Kiste sieht total bieder aus. Wie ein S4. Keine richtigen Kotflügelverbreiterungen mehr, so wie bei seinen Vorgängern. Und 450 PS? Schon enttäuschend. Ich hatte mir auch für den neuen RS5 (gleicher Motor) mehr erhofft: um die 500 PS. Also für den selben Preis habe ich mir, zwar ein weit weniger alltagstauglicheres Auto bestellt, doch an Leistung und Faszination kaum zu überbieten: Nissan GT-R (Modell 2012, 550 PS). Da kann die ganze Audi-Familie inkl. R8 GT zu Hause bleiben.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×