Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.02.2014

13:06 Uhr

Autokäufer im internationalen Vergleich

Chinesen mögen Lounge-Atmosphäre

Quelle:Spotpress

Wenn Deutsche ins Autohaus gehen, wollen sie kein Chichi. Ihnen reicht im Grunde ein kompetenter Verkäufer. Andere Nationen sind da etwas anspruchsvoller.

Autokäufer im internationalen Vergleich - Sachliche Deutsche, anspruchsvolle Chinesen SP-X

Im internationalen Vergleich zählen deutsche Autokäufer zu den besonders nüchternen Nationen.

Ein gutes Autohaus zeichnet sich für einen deutschen Pkw-Käufer vor allem durch gutes Personal aus. Auch sollten nach Möglichkeit mehr als fünf Fahrzeuge im Showroom zu besichtigen sein, wie aus einer Umfrage der Beratungsagentur Arthur D. Little unter 4.500 Autofahrern in Europa, Asien und den USA hervorgeht. Auf extravagante Architektur, Kundenevents und ein Bistro hingegen können die deutschen Kunden verzichten.

Im internationalen Vergleich zählen die Deutschen mit dieser Einstellung zu den besonders nüchternen Nationen. Zwar sehen auch beispielsweise Briten und Amerikaner die Fahrzeugauswahl und die Qualität der Verkäufer als wichtigste Punkte im Autohaus, sie legen aber zusätzlich Wert auf eine schicke Inneneinrichtung, moderne digitale Informationsbildschirme und zusätzliche Merchandising-Shops innerhalb des Autohauses. Ähnlich sieht es bei Franzosen und Italienern aus.

Wer warten muss, kann sich bei BMW die Füße massieren lassen SP-X

Wer warten muss, kann sich bei BMW die Füße massieren lassen

Die anspruchsvollsten Kunden sind allerdings die Chinesen. Sie wollen im Autohaus keine Verkaufs-, sondern eher eine Lounge-Atmosphäre. Dazu zählen neben geschmackvoller Inneneinrichtung, einem expressiven Außendesign und wechselnden Ausstellungsstücken auch ein Bistro-Angebot und abendliche Events zur Kundenbindung – etwa Live-Cooking-Aktionen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×