Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.12.2011

11:38 Uhr

Autokauf

Weniger lange Wartezeiten auf Neuwagen

Quelle:mid

Am europäischen Automarkt zeichnet sich die für 2012 erwartete Absatzschwäche bereits ab. Erste Folge: Die Lieferzeiten für individuell ausgestattete Neuwagen sind im November spürbar gesunken.

Absolut am längsten warten deutsche Autokäufer derzeit mit über 12 Monaten auf einen neuen, individuell konfigurierten VW Tiguan. dpa

Absolut am längsten warten deutsche Autokäufer derzeit mit über 12 Monaten auf einen neuen, individuell konfigurierten VW Tiguan.

Duisburg/EssenDie Lieferzeiten für individuell ausgestattete Neuwagen sind im November bei fast allen Marken im deutschen Automarkt spürbar gesunken. Das hat eine repräsentative Umfrage durch das CAR-Center Automotive Research (Universität Duisburg-Essen) bei Autohändlern ergeben. Die Marktforscher sehen darin ein Zeichen für eine Verstärkung der sich abzeichnenden Schwäche im europäischen Automarkt.

Im Oktober betrug die durchschnittliche Lieferzeit für einen Neuwagen noch 3,6 Monate, im November waren es noch 3,3 Monate. Die CAR-Recherchen haben zudem ergeben, dass bei Importmarken die Wartefrist auf das neue Auto stärker gesunken ist. Hier wartet man im Schnitt noch 2,7 Monate.

Alfa Romeo und Fiat haben mit 1,2 und 1,8 Monaten die kürzesten Lieferzeiten, mit Ausnahme von Ford, VW und Audi sind die Lieferzeiten bei allen Marken zurückgegangen. Am längsten muss man durchschnittlich auf einen VW warten, hier liegt die Lieferzeit bei 5,1 Monaten.

Stark gesunken sind die Wartezeiten allerdings bei den VW-Konzernmarken Skoda und Seat mit 2,0 und 2,2 Monaten. Absolut am längsten wartet man derzeit mit über 12 Monaten auf einen neuen, individuell konfigurierten VW Tiguan.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×