Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Automesse in Shanghai

Audis Batteriesportler rollt 2019 an

Audi wappnet sich für die Elektro-Offensive vor: Bevor das erste Modelle auf dem Markt ist, gibt es nun bereits die Studie des zweiten Stromers der Marke. Die will auch mit Lichtspielen Akzente setzen.

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • vor
Audi E-Tron Sportback Concept - Der zweite Streich Audi

Audi E-Tron Sportback Concept: Der zweite Streich

Audi gibt in Shanghai mit der Studie E-Tron Sportback einen Ausblick auf sein zweites reines Elektroauto. Die Serienversion des viertürigen Coupés mit leicht erhöhter Sitzposition könnte 2019 starten.

Bild: Audi

Die Serienversion des viertürigen Coupés mit leicht erhöhter Sitzposition soll 2019 starten Audi

Die Serienversion des viertürigen Coupés mit leicht erhöhter Sitzposition soll 2019 starten

Technisch gleicht das Coupé dem bereits für 2018 angekündigten SUV. Wie schon bei dessen IAA-Studie E-Tron Quattro sorgt auch beim zweiten Konzeptfahrzeug ein elektrisches Motorentrio für bis zu 370 kW/505 PS Leistung, permanenten Allradantrieb und eine Spurtzeit von 4,5 Sekunden.

Bild: Audi

Dazu gibt es eine konkave Fronthaube, prägnant ausgestellte Kotflügel und ein schlankes Fließheck mit durchgehendem Leuchtenband. Wiedererkennungswert soll auch die ausgeklügelte Fahrzeugbeleuchtung bieten; 500 LEDs an der Front sollen Grafiken und kommunikative Zeichen erzeugen können. Hersteller

Auffallend ist die Frontpartie des 4,90 Meter langen Viersitzers, an der eine schwarze Maske den typischen Audi-Kühlergrill nachempfindet

Dazu gibt es eine konkave Fronthaube, prägnant ausgestellte Kotflügel und ein schlankes Fließheck mit durchgehendem Leuchtenband. Wiedererkennungswert soll auch die ausgeklügelte Fahrzeugbeleuchtung bieten; 500 LEDs an der Front sollen Grafiken und kommunikative Zeichen erzeugen können.

Bild: Hersteller

Die Bedienung läuft vor allem über berührungsempfindliche Bildschirme Audi

Der Innenraum kommt reduziert daher

Die Bedienung läuft vor allem über berührungsempfindliche Bildschirme

Bild: Audi

Audi gibt auf der Automesse in Shanghai  mit der Studie E-Tron Sportback einen Ausblick auf sein zweites reines Elektroauto Audi

Studie E-Tron Sportback

Wer das enorme Beschleunigungspotenzial des E-Sportlers mit 505 PS Systemleistung nicht auslastet, soll mit der 95 kWh großen Batterie mehr als 500 Kilometer weit kommen. Eine ähnliche Antriebskonfiguration soll sich auch in den Serienvarianten der beiden Elektromodelle finden.

Bild: Audi

Am Heck gibt es ein durchgehendes Leuchtenband Audi

Am Heck gibt es ein durchgehendes Leuchtenband

Den Start macht 2018 das große SUV, der Sportback folgt ein Jahr später und platziert sich innerhalb des Audi-Portfolios in der Nähe des konventionell angetriebenen A7 Sportback. 2020 könnte dann ein Kompaktmodell auf Basis des Volkswagen-Elektrobaukastens das Angebot ergänzen.

Bild: Audi

Der Innenraum kommt reduziert daher Audi

Die Bedienung läuft vor allem über berührungsempfindliche Bildschirme

Der Innenraum kommt reduziert daher

Bild: Audi

Innen haben vier Personen Platz Audi

Innen im elektrischen Gran Turismo mit Crossoveranleihen haben vier Personen Platz

Die Serienversion des viertürigen Coupés mit leicht erhöhter Sitzposition soll 2019 starten.

Bild: Audi

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • vor

Weitere Galerien

Skoda, Kia, Toyota: Die Gewinner auf dem europäischen Automarkt

Skoda, Kia, Toyota

Die Gewinner auf dem europäischen Automarkt

Der europäische Automarkt konnte im Jahr 2017 erneut zulegen und erreicht fast schon wieder Rekordniveau. Welche Automarken vom europäischen Aufschwung besonders stark profieren konnten.

Die Welt in Bildern: Blickfang

Die Welt in Bildern

Blickfang

Sie beeindrucken. Sie wühlen auf. Sie faszinieren. Sie erschrecken. Sie entlocken ein Lächeln. Sie dokumentieren den großen Moment. Sie zeigen kleine Wunder. Oder sie erzählen eine Geschichte. Die Welt – ein Blickfang.

Orkan : So wütet „Friederike“ in Deutschland

Orkan

So wütet „Friederike“ in Deutschland

Mit heftigen Böen, viel Regen und im Norden starkem Schneefall fegt „Friederike“ über Deutschland. Die Folgen: Entwurzelte Bäume, abgedeckte Dächer, umgestürzte Lkws und verwaiste Gleise. Bilder eines stürmischen Tages.

Souvenirs von Air Berlin: Schokoherzen und Servierwagen unter dem Hammer

Souvenirs von Air Berlin

Schokoherzen und Servierwagen unter dem Hammer

Kehraus bei Air Berlin: Die insolvente Airline lässt ihr Inventar versteigern. Ob Servierwagen, Flugzeugsitze oder kistenweise Schokoherzen – für Fans von Air Berlin ist es die letzte Chance, ein Souvenir zu ergattern.

von Hannah Steinharter

Trumps „Fake News Awards“: Falsche Russlandkontakte und überfütterte Fische

Trumps „Fake News Awards“

Falsche Russlandkontakte und überfütterte Fische

„Und der Fake News Award geht an...“ – Donald Trump hat sich mal wieder die Medien vorgeknöpft. Der US-Präsident verlieh die lange angekündigten „Fake News Awards“. Wer sich zu den „Preisträgern“ zählen darf – und warum.

XMotion Concept: Nissans kompakte SUV-Zukunft

XMotion Concept

Nissans kompakte SUV-Zukunft

Autos fahren in Zukunft automatisierter und verzichten innen auf Schalter und Knöpfe. Das wird auch im SUV-Segment so kommen, wie Nissan mit der Studie XMotion zeigt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×