Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2006

10:05 Uhr

Autoversicherer prüfen nutzungsabhängige Tarife

Zahle, wie Du fährst

Immer mehr deutsche Autoversicherer prüfen die Einführung nutzungsabhängiger Tarife, um Risiken und Preise künftig genauer kalkulieren zu können. Der britische Versicherer Norwich Union etwa testet zusammen mit IBM seit längerem das System „Pay as you drive“ („Zahl wie du fährst“).

FRANKFURT. Dabei lassen sich über ein Telematik-System neben den tatsächlich gefahrenen Kilometern auch Daten erfassen wie die Tageszeit der Fahrt, der Straßenzustand oder das gefahrene Tempo. Diese werden dann in die Berechnung des Tarifs einbezogen. Auch die österreichische Uniqa Versicherungsgruppe betreibt mit IBM eine Machbarkeitsstudie zu einer flexiblen Autoversicherung. Jetzt sollen auch deutsche Versicherer Interesse an solchen Produkten haben.

Quelle: »NEWS Frankfurt

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×