Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.08.2014

09:33 Uhr

Bentley

Zweisitziger Brite im Gespräch

Quelle:Spotpress

Die britische Traditionsmarke Bentley ist bekannt für luxuriöse Limousinen, Coupés und Cabrios. Demnächst kommt ein SUV hinzu – und eventuell auch ein Zweisitzer.

Bentley-Sportcoupé - Zweisitziger Brite im Gespräch Bentley

Ein neuer Bentley-Sportwagen könnte sich an die Studie Hunausdiérs anlehnen, die 1999 auf dem Genfer Automobilsalon gezeigt wurde.

Dass Bentley sein Portfolio mit einem SUV ausweitet, ist bekannt – für 2016 ist der Allrader der Superlative angekündigt. Aber offenbar soll die Produktpalette der britischen Traditionsmarke weiter wachsen: Zur Debatte steht auch ein zweisitziger Sportwagen, wie der als Bentley-CEO zurückgekehrte Wolfgang Dürheimer gegenüber dem britischen Magazin „Autocar“ sagte.

Der Zweisitzer könnte sich an die Studie Hunausdiérs anlehnen, die Bentley 1999 auf dem Genfer Automobilsalon gezeigt hat. Basis des heutigen Coupé dürfte der Zeitschrift zufolge der R8 sein, allerdings Bentley-gemäß angetrieben von einem W12, laut Dürheimer eine der „Kerntechnologien“ für Bentleys Zukunft. Neben dem Zweisitzer steht aber noch ein konventionelleres Modell, möglicherweise ein Cabrio, zur Wahl, das zwischen Continental und Mulsanne platziert werden könnte.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×