Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.07.2013

12:17 Uhr

Brabus

730 PS für die neue S-Klasse

Quelle:MID

Wem das Warten auf die leistungsgesteigerten Werksderivate der neuen S-Klasse zu lange dauert, dem hilft traditionell Veredler Brabus aus Bottrop. Er macht die Luxus-Limo schneller als einen Porsche 911 GT3.

Neue Mercedes S-Klasse, vom Bocholter Veredler Brabus mit einer Leistungskur behandelt. Danach leisten die V8-Triebwerke der Luxus-Limousine bis zu 537 kW/730 PS. PR

Neue Mercedes S-Klasse, vom Bocholter Veredler Brabus mit einer Leistungskur behandelt. Danach leisten die V8-Triebwerke der Luxus-Limousine bis zu 537 kW/730 PS.

BottropKraft für mehr Freude am Mercedes-Fahren generiert der Veredler aus dem Ruhrgebiet traditionell in dezenten Gewändern, die die Bottroper meist nur mit ihren sogenannten "Monoblock"-Leichtmetallrädern schmücken, die je nach Laune des Kunden 19 Zoll, 20 Zoll oder 21 Zoll Durchmesser haben. Für den 4,7-Liter V8, der im S 500 mit 335 kW/455 PS schon nicht wirklich schüchtern auf die Antriebsachsen wirkt, bietet Brabus eine Kraftkur auf 382 kW/520 PS an, die eine Beschleunigung aus dem Stand auf 100 km/h in 4,2 Sekunden ermöglicht.

Mit optischen Veränderungen der Mercedes-Modelle hält Brabus traditionell zurück. PR

Mit optischen Veränderungen der Mercedes-Modelle hält Brabus traditionell zurück.

Für den kommenden S 63 AMG, dessen V8 von Hause aus 430 kW/585 PS leistet, stellt Brabus ein Upgrade von 107 kW/145 PS bereit, das schließlich zu einer Gesamtleistung von 507 kW/730 PS führt. Das Triebwerk mit 1.065 Newtonmetern maximalem Drehmoment katapultiert den Brabus B36S mit 325 km/h Höchstgeschwindigkeit in die Liga der Hochleistungssportwagen. Bei 315 km/h hat beispielsweise der neue Porsche 911 GT3 schon schlapp gemacht.

Für die Qualität seiner leistungsgesteigerten Mercedes-Motoren bürgt Brabus mit einem Garantieversprechen über 100.000 Kilometer.

Der 4,7-Liter V8 der S-Klasse leistet im S 500 bereits 335 kW/455 PS. Das Brabus-Modell bietet 382 kW/520 PS an. Für den S 63 AMG mit serienmäßig 430 kW/585 PS stellt Brabus ein Upgrade von 107 kW/145 PS auf dann 507 kW/730 PS bereit. PR

Der 4,7-Liter V8 der S-Klasse leistet im S 500 bereits 335 kW/455 PS. Das Brabus-Modell bietet 382 kW/520 PS an. Für den S 63 AMG mit serienmäßig 430 kW/585 PS stellt Brabus ein Upgrade von 107 kW/145 PS auf dann 507 kW/730 PS bereit.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×