Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.08.2011

14:11 Uhr

Bürstner-Caravan

Das Jubiläumsmobil gibts nur auf der Messe

Quelle:dpa

Seit 25 Jahren baut Bürstner Reisemobile. Zum 50. Caravan Salon hat der Hersteller aus Kehl ein Sondermodell zum Firmenjubiläum mitgebracht - den Nexxo t 728 G.

Beim überarbeiteten Wohnwagenmodell Premio setzt Bürstner auf Leichtbau. Der Caravan hat 40 Kilogramm abgespeckt. dpa

Beim überarbeiteten Wohnwagenmodell Premio setzt Bürstner auf Leichtbau. Der Caravan hat 40 Kilogramm abgespeckt.

DüsseldorfDas teilintegrierte Mobil auf Fiat-Ducato-Basis ist limitiert und wird laut dem Hersteller mit einer umfangreichen Serienausstattung ausgeliefert. Allerdings ist das Fahrzeug nur noch im Zeitraum des Caravan Salons (27. August bis 4. September) bestellbar. Als Preis nennt Bürstner 49.990 Euro, der Kunde habe einen Preisvorteil von rund 8.500 Euro gegenüber dem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell.

An Bord sind unter anderem ein Tempomat, eine Rückfahrkamera und Alufelgen. Zur Innenausstattung gehören unter anderem eine Armaturenbrettveredelung in Wurzelholzoptik und Polster im Jubiläums-Design. Motorisiert ist das Wohnmobil mit einem 2,0 Liter großen Vierzylinder-Diesel, der 115 PS leistet und die Euro-5-Abgasnorm erfüllt.

Zu den Messeneuheiten von Bürstner gehört der aufgefrischte Caravan Premio - ein Modell der Einsteigerklasse, das ab sofort auf einer Leichtbau-Plattform basiert und dadurch mit mindestens 770 Kilogramm 40 Kilogramm weniger wiegt als zuvor. So soll der Anhänger auch für kleinere Zugfahrzeuge geeignet sein. Erhältlich sind vier neue und insgesamt elf Grundrisse, die Innenhöhe beträgt nunmehr 1,95 Meter. Der Premio ist ab 12.420 Euro erhältlich, zum Jahreswechsel will Bürstner die Preise leicht anheben.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×