Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.08.2013

09:42 Uhr

Chevrolet Modellpflege

Sprich mit deinem Camaro

Quelle:MID

Gründlich überarbeitet präsentiert Chevrolet den neuen Camaro als Cabrio und Coupé auf der IAA. Der aktualisierte US-Sportler die neue, vernetzte Chevrolet-"MyLink-Technologie" an Bord. Der Motor bleibt ganz der alte.

Der neue Camaro als Coupé PR

Der neue Camaro als Coupé

RüsselsheimGründlich überarbeitet präsentiert Chevrolet den neuen Camaro als Cabrio und Coupé auf der IAA in Frankfurt (12. bis 22. September). Der aktualisierte US-Sportler repräsentiert die umfassendste Überarbeitung seit Vorstellung der fünften Modellgeneration als Konzeptstudie 2006.

Kein Bedarf an Änderungen bestand im Bereich des Antriebs. Unter der Haube arbeitet der bewährte 6,2-Liter-V8-Motor, wahlweise mit serienmäßigem Sechsgang-Schaltgetriebe oder in einer optionalen sechsstufigen Automatikversion. Die Automatikvariante verfügt zusätzlich über eine Kraftstoff sparende Zylinderabschaltung und eine variable Ventilsteuerung.

In der manuell geschalteten Ausführung generiert das Camaro-Triebwerk 318 kW/432 PS und ein maximales Drehmoment von 569 Nm bei 4.600/min. Die Automatikversion tritt mit 298 kW/405 PS beziehungsweise 556 Nm maximalem Drehmoment bei 4.300/min an. Das Coupé benötigt 5,2 Sekunden für den Spurt aus dem Stand auf Tempo 100, die Cabrio-Version ist mit 5,4 Sekunden kaum langsamer.

Zu den Höhepunkten bei der Ausstattung gehören ein neues Headup-Farbdisplay und die ebenfalls neue, vernetzte Chevrolet-"MyLink-Technologie". Das Radio ist dabei um einen hochauflösenden Sieben-Zoll-Touchscreen-Farbmonitor herum aufgebaut und bietet eine klare, auf Piktogrammen basierende Menü-Anzeige.

Ab Ende des Jahres wird der neue Camaro bei ausgewählten Chevrolet-Händlern mit Preisen ab 39.990 Euro für das Coupé und 44.990 Euro für das Cabrio in Europa verfügbar sein. PR

Ab Ende des Jahres wird der neue Camaro bei ausgewählten Chevrolet-Händlern mit Preisen ab 39.990 Euro für das Coupé und 44.990 Euro für das Cabrio in Europa verfügbar sein.

Nutzer können außerdem auf die Telefonverzeichnisse, persönlichen Musiklisten oder Fotogalerien kompatibler Smartphones zugreifen, die dazu nötige Verbindung erfolgt via Bluetooth sowie über USB- und Aux-in-Schnittstellen. Neben einer Spracherkennung beinhaltet das System auch eine sogenannte "Text-to-Speech-Funktion", die das Vorlesen von Textnachrichten erlaubt. Eine Rückfahrkamera zählt ebenfalls zum Serienstandard.

Gegen Ende des Jahres wird der neue Camaro bei ausgewählten Chevrolet-Händlern in Europa verfügbar sein. Mit Preisen ab 39.990 Euro für die Coupévariante und 44.990 Euro für die Cabriovariante kostet der überarbeitete Camaro so viel wie der Vorgänger.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×