Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.01.2013

11:29 Uhr

Das viertürige Coupé der A-Klasse

Der Mercedes für alle, die keinen Mercedes möchten

Quelle:MID

Mit dem CLA hofft Mercedes, neue Kunden zu fangen, die nie daran gedacht hatten, jemals einen Daimler zu fahren. Und dieses Experiment lassen die Verantwortlichen in erster Linie über die Optik laufen. Ab April.

Der sportliche Ableger der Mercedes A-Klasse, der CLA, steht ab April zu einem Preis ab 28 977 Euro bei den Händlern. Mit dem viertürigen Coupé erhofft sich Mercedes den Zugang zu einer völlig neuen Kundschaft. PR

Der sportliche Ableger der Mercedes A-Klasse, der CLA, steht ab April zu einem Preis ab 28 977 Euro bei den Händlern. Mit dem viertürigen Coupé erhofft sich Mercedes den Zugang zu einer völlig neuen Kundschaft.

StuttgartMit dem angekündigten Angebotsausbau bei der neuen Mercedes A-Klasse machen die Schwaben schon in Detroit ernst: Sie präsentieren dort auf der Motorshow (14. und 27. Januar) das auf der A-Klasse basierende viertürige CLA-Coupé. Die besonders sportlich anmutende Variante der A-Klasse kostet ab 28 977 Euro. Das Modell kommt ab April zu den Händlern.

Das sportlich positionierte Coupé folgt dem Konzept des Mercedes CLS, der viertürigen Coupé-Version der E-Klasse. Die flach verlaufende Dachlinie mit seiner abgerundeten Heckscheibe und die eingezogene C-Säule verleihen dem Heck ein kräftig, bulliges Erscheinungsbild. Die Motorhaube ist mit Sicken ausgestattet, die den sportlichen Anspruch des kleinen Coupés unterstreichen. Das Coupé ist mit 4,63 Metern um 35 Zentimeter länger geraten als die Limousine.

In der Länge weist das CLA Coupé gegenüber der Limousine einen Zuwachs von rund 35 Zentimeter auf. Dank guter Aerodynamik-Werte und modernster Turbotriebwerke soll das Coupé sehr sparsam sein. Es erfüllt schon jetzt die Abgasnorm EU6. PR

In der Länge weist das CLA Coupé gegenüber der Limousine einen Zuwachs von rund 35 Zentimeter auf. Dank guter Aerodynamik-Werte und modernster Turbotriebwerke soll das Coupé sehr sparsam sein. Es erfüllt schon jetzt die Abgasnorm EU6.

Breite und Höhe entsprechen mit 1,78 Metern und 1,44 Metern der Limousine. Durch den Zuwachs in der Länge und die nach hinten abfallende Dachlinie wirkt das Coupé aber wesentlich flacher und gestreckter. Um den sportlichen Eindruck auch im Innenraum zu untermauern - er entspricht grundsätzlich dem der normalen A-Klasse - ist der CLA vorne wie hinten mit stark konturierten Sitzen ausgestattet.

Dies bedeutet, dass das Mittelklasse-Coupé eigentlich ein Viersitzer mit einem zusätzlichen Notsitz auf der Rückbank ist. Damit die Mitfahrer im Fond über genügend Kopffreiheit verfügen, sind die hinteren Sitze besonders tief eingebaut.

Das Coupé der neuen A-Klasse wird zunächst mit einer Leistung von 122 PS bis 211 PS angeboten - drei Benziner und ein Diesel. Ein weiterer Diesel folgt zum Herbst. PR

Das Coupé der neuen A-Klasse wird zunächst mit einer Leistung von 122 PS bis 211 PS angeboten - drei Benziner und ein Diesel. Ein weiterer Diesel folgt zum Herbst.

Eine großflächige Verkleidung des Fahrzeugbodens, die niedrige und flach gestellte A-Säule, aerodynamisch gestaltete Außenspiegel, spezielle Radblenden und kleine Radspoiler an den vorderen und hinteren Radhäusern sorgen dafür, dass der CLA als 180 BlueEfficiency Edition für 28 977 Euro einen cW-Wert von 0,22 aufweist.

Kommentare (3)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

15.01.2013, 06:23 Uhr

Da fehlt ein 6-Zylinder mit mindestens 300 PS!
Nun ja - AMG wird sicherlich nachlegen.

Account gelöscht!

15.01.2013, 09:27 Uhr

Nur mal so zum Nachdenken: Der CLA soll ja ein "Kompaktmodell" sein, entspricht aber von den Ausmaßen fast auf den Millimeter genau dem Coupé der Baureihe W123 aus den 80ern - damals obere Mittelklasse. Mit dem kleinen Unterschied, daß letzteres Modell keine Sitzkuhlen für die Rückmänkler hatte, trotz (gegenüber dem Limousine) abgesenktem Dach ausreichend Kopffreiheit bot und einen Kofferraum, der gleich groß wie der der Limousine war - und der war üppig. In den CLA hingegen kriegt man durch die schmale Luke wohl allenfalls die Golftasche ohne anzuecken rein - nicht zuletzt wegen der designtechnisch bedingten herumgezogenen Rückleuchten. Ironiemodus an: Ich finde, daß ein Auto erst richtig gut aussieht, wenn die Frontlichter mindestens bis zur A-Säule reichen und die Rücklichter bis zur C-Säule. Ironiemodus aus. Preise: CLA min. 29.000 Euro, C123 in 1980: ca. 30.000 DM. Preissteigerungen und TEURO-Zuschlag - geschenkt, weiß ich auch, Technologieschub auch, aber ist der doppelte Preis für ein halb so nutzbares Auto gerechtfertigt? Zum Glück haben wir noch eine freie Marktwirtschaft, wer kaufen will, der kaufe - das hält die Wirtschaft in Schwung. Ich tu's nicht.

Phoenix71

15.01.2013, 12:13 Uhr

Jetta mit Stern? So langsam dreht sich einem ja der Magen um, wie überstrapaziert die "Kundenwünsche" werden und der "Bedarf" bedient wird. Und es wird noch als neue Innovation angepriesen. Gab es da nicht auch mal den Golf Country, einen Suzuki Jimny oder den Honda CRV? Allesamt belächelt. Und nun sind die Fahrzeuge en vogue und lange überfällig ... Ich warte gespannt auf das MB Citan Paceman, die S-Klasse alltrack, den SLK Sportback oder das ML Cabrio ...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×