Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.06.2012

13:10 Uhr

Deutscher Automarkt

Kia hält Kurs auf weitere Rekorde

Quelle:MID

Zur Deutschland-Premiere des neuen Cee´d hat Kia Motors Deutschland weitere Rekordzahlen vorgelegt. Die Hyundai-Tochter verkaufte von Januar bis April 17.730 Autos, das sind 57,9 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Nach dem Deutschlanddebüt auf der AMI geht der Kia Cee´d nun in den Handel. PR

Nach dem Deutschlanddebüt auf der AMI geht der Kia Cee´d nun in den Handel.

Leipzig/FrankfurtDie koreanische Marke Kia hat auf ihrem Wachstumskurs einen Zwischenstopp auf der AMI in Leipzig eingelegt. Zur Deutschland-Premiere des neuen Kia Cee´d als Fünftürer und Kombi hat Martin van Vugt, Chef von Kia Motors Deutschland, weitere Rekordzahlen vorgelegt. Das Wachstum auf dem deutschen Markt setzt sich danach auch 2012 fort. Die Marke verkaufte von Januar bis April 17.730 Fahrzeuge, das sind 57,9 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Stärkstes Modell war dabei der vor etwa zwei Jahren neu aufgelegte Kleinwagen Kia Rio vor dem Kompaktwagen Ceed. Für 2012 peilt Geschäftsführer van Vugt einen Absatz von 55.000 Einheiten an und kündigt für 2016 einen Jahresabsatz von über 100.000 Fahrzeugen an. Kia bietet den neuen Ceed in vier Ausstattungsversionen zu Preisen zwischen 13.990 Euro und 22.390 Euro an.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

reset

03.06.2012, 13:45 Uhr

So muss das sein. Die deutschen Hersteller müssen weg von ihrem Premium Image. Sony ist daran auch gescheitert.

Am besten sind immer noch die ADAC Tests, wenn ein VW mal wieder mit 10 liter mehr Kofferraum und ergonomischeren Displays knapp mit 1,4 vor den anderen Asiaten mit 1,5 und 1,6 gewinnt.

Die Objektivität beim Autokauf ist insbesondere in Deutschland noch sehr gering.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×