Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.01.2007

14:34 Uhr

Die neusten Modelle

Die Highlights aus Detroit

Beim größten Branchentreffen der Autoindustrie in Detroit wird ausgepackt. Auch in diesem Jahr zeigen die Autobauer ihre 50 neusten Ideen und Modelle. Mit dabei Sportliches und Familiäres sowie Altbewährtes und noch nie Gesehenes.

In Detroit vorgestellt: Das BMW 3-er Cabrio mit faltbarem Stahldach. Foto: dpa

In Detroit vorgestellt: Das BMW 3-er Cabrio mit faltbarem Stahldach. Foto: dpa

HB DETROIT. Mit rund 50 neuen Serienmodellen oder Studien sind die Autohersteller aus aller Welt zur ersten großen Branchenmesse des Jahres in der US-Motormetropole Detroit angereist. Höhepunkte aus deutscher Sicht sind die aufgefrischte zweite Generation des Porsche-Geländewagens Cayenne und das BMW 3er-Cabrio mit faltbarem Stahldach sowie die US-Markteinführung des Smart von Daimler-Chrysler.

Eine Übersicht zeigt die wichtiges Modelle und Studien der verschiedenen Hersteller:

BMW stellt als Weltpremiere die vierte Generation des 3er-Cabrios vor - als erstes BMW-Modell mit einem faltbaren Stahldach. Das dreiteilige Dach zieht sich in 22 Sekunden zurück. Im Vergleich zum Vorgänger wurde die Sicht nach hinten durch größere Fenster deutlich verbessert, wie es hieß.

BMW-Tochter Rolls-Royce zeigt das Cabrio des Phantom-Modells, das Drophead Coupe. Das Auto bekommt als besonderes Luxusmerkmal einen Kofferraumdeckel mit Holzauflage. Das Soft-Top besteht aus fünf Lagen Stoff, damit es auch bei schneller Fahrt ruhig im Inneren bleiben soll. Den Antrieb übernimmt ein 6,75-Liter-Motor. Der Preis beträgt 370 000 Euro.

Chevrolet aus dem General Motors-Konzern präsentiert eine seriennahe Studie der Cabrio-Version des Sportwagens Camaro. Die Produktion soll 2010 aufgenommen werden. Chevy zeigt außerdem die Studie Volt, ein Elektroauto, dass 40 Meilen (60 Kilometer) mit einer Batteriefüllung fährt. Als Serienstart stellt Chevrolet die neue Generation der Mittelklasselimousine Malibu vor.

Chrysler führt die beiden Minivans Chrysler Town & Country und Dodge Grand Caravan in neuer Ausstattung vor. Chrysler als Erfinder des Minivan will so seine Rolle als Führer des Segmentes behalten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×