Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.11.2011

14:58 Uhr

Ducati 1199 Panigale

Leichtgewicht mit 195 PS

Quelle:dpa

Mit dem neuen Superbike 1199 Panigale schlägt Ducati ein neues Kapitel in der Firmengeschichte auf. In drei Versionen bieten die Italiener ihre neue Superbike-Generation an.

Superbike Ducati 1199 Panigale: Die Rennmaschine mit Straßenzulassung wiegt trocken nur 164 Kilogramm und leistet 195 PS. Die 1199 Panigale trägt erstmals neben der Zahlenkombination als Hinweis auf den Hubraum, der Namenszusatz „Panigale“ ist ein Tribut an den Bologneser Stadtteil Borgo Panigale, in dem Ducati seit der Firmengründung beheimatet ist. Das neue Modell ist auch Mittelpunkt eines einminütgen Videoclips, der im Internet auf www.ducati.de und auf dem offiziellen Ducati Youtube Channel zu sehen ist. Er zeigt Testfahrten in Mugello. Ducati verspricht für die 1199 Paginale eine sehr hohe Performance und „bahnbrechende“ Technik. Pressefoto

Superbike Ducati 1199 Panigale: Die Rennmaschine mit Straßenzulassung wiegt trocken nur 164 Kilogramm und leistet 195 PS. Die 1199 Panigale trägt erstmals neben der Zahlenkombination als Hinweis auf den Hubraum, der Namenszusatz „Panigale“ ist ein Tribut an den Bologneser Stadtteil Borgo Panigale, in dem Ducati seit der Firmengründung beheimatet ist. Das neue Modell ist auch Mittelpunkt eines einminütgen Videoclips, der im Internet auf www.ducati.de und auf dem offiziellen Ducati Youtube Channel zu sehen ist. Er zeigt Testfahrten in Mugello. Ducati verspricht für die 1199 Paginale eine sehr hohe Performance und „bahnbrechende“ Technik.

MailandDie Nachfolgerin der Ducati 1198 wurde mit einem 195 PS starken V2-Motor bestückt und das Trockengewicht der Maschine auf 164 Kilogramm reduziert. Das teilte der italienische Hersteller bei der Modellpremiere auf der Mailänder Motorradmesse Eicma (Publikumstage: 10. bis 13. November) mit.

Um die enorme Motorkraft der 1199 Panigale - laut Unternehmensangaben das stärkste Triebwerk seiner Art in der Welt - auch bei schlechten Straßenverhältnissen oder Nässe gut beherrschen zu können, sind auf Knopfdruck drei Leistungsstufen wählbar: Im schwächsten Modus ist die Leistung auf 88 kW/120 PS begrenzt und die Gasannahme weich. In der höchsten Stufe setzt der Motor laut Ducati Gasbefehle viel direkter um und entfaltet die volle Kraft.

Optisch und technisch basiert die Panigale auf dem Motorsport. Eine Vielzahl technischer Lösungen kommt daher von der Sportabteilung Ducati Corse. So ist das neue Superbike mit allen technischen Finessen, die auch im Rennsport verwendet werden, ausgerüstet: Sport-ABS, Traction-Control, elektronisches Fahrwerk, Schaltassistent Quick-Shift, Engine-Brake-Control und Ride-by-Wire.

Das neue Ducati Superbike wird es in drei Versionen geben: Neben dem Einstiegsmodell 1199 Panigale für 19.490 Euro bieten die Italiener eine höherwertige S-Version mit elektronisch einstellbarem Fahrwerk, Voll-LED-Beleuchtung, geschmiedeten Marchesini-Rädern und weiteren Detailänderungen für 24.490 Euro an.

Neues Flaggschiff der Marke ist die 1199 Panigale S Tricolore mit Sonderlackierung und Rennauspuff - für 28.690 Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×