Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.12.2011

15:51 Uhr

Erstes Fotos eines XF Sportbrake

Jaguar baut am eigenen Kombi

Quelle:dpa

Jaguar hat jetzt zum ersten Mal offiziell die Kombivariante des XF gezeigt - auf einer Weihnachtsgrußkarte. Der Sportbrake soll im März auf dem Genfer Autosalon Premiere feiern und im Sommer in den Handel kommen.

Schöne Bescherung: Das erste offizielle Foto des Jaguar XF Sportbrake schmückt eine Weihnachtsgrußkarte des Herstellers. Pressefoto

Schöne Bescherung: Das erste offizielle Foto des Jaguar XF Sportbrake schmückt eine Weihnachtsgrußkarte des Herstellers.

SchwalbachDer neue Jaguar XF Sportbrake soll auf dem Genfer Autosalon im März (8. bis 18. März 2012) vorgestellt werden: Mit dem Kombi treten die Briten gegen Modelle wie den 5er BMW, Audi A6 oder die Mercedes E-Klasse an, von denen in Europa mehr deutlich mehr als die Hälfte als Kombi ausgeliefert wird. Bislang spielte diese Karosserievariante bei den Briten nie eine nennenswerte Rolle.

Nur einmal hatte Jaguar einen Kombi im Programm: Im Einstiegsmodell X-Type, der allerdings ein verkappter Ford Mondeo und keine Eigenentwicklung war. Der Sportbrake gilt deshalb als erster echter Kombi von Jaguar. Die Technik teilt sich der geräumigere Ableger mit der Limousine.

Auch den Kombi wird es deshalb mit V8-Benzinern mit 283 kW/385 PS und 375 kW/510 PS sowie drei Dieseln mit vier oder sechs Zylindern und 140 kW/190 PS bis 202 kW/275 PS geben. Der Sportbrake ist allerdings nicht die einzige Neuerung, die Jaguar für den XF vorbereitet. Baureihenleiter Andy Whyman hat bereits angedeutet, dass es den Mittelklassewagen bald auch erstmals mit Allradantrieb geben könnte.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×