Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.04.2012

14:52 Uhr

F-Type

Kleiner Jaguar kommt nächstes Jahr

VonJürgen Schramek
Quelle:MID

Mit einem komplett neuen Fahrzeug will Sportwagenhersteller Jaguar im nächsten Jahr auf den Markt kommen. Es handelt sich dabei um einen zweisitzigen Roadster, der an die 2011 auf der IAA gezeigten Studie C-X16 anknüpft.

Aus der auf der IAA im letzten Jahr gezeigten Studie des Jaguar C-X16 wird der zweisitzige Roadster Jaguar F-Type. Er soll schon Mitte des nächsten Jahres auf den Markt kommen. MID

Aus der auf der IAA im letzten Jahr gezeigten Studie des Jaguar C-X16 wird der zweisitzige Roadster Jaguar F-Type. Er soll schon Mitte des nächsten Jahres auf den Markt kommen.

New York/USAMit einem kompakten, reinrassigen Roadster will Jaguar das britische Sportwagenflair in dieses kompakte Roadster-Segment einbringen, in dem die Briten in letzter Zeit nicht vertreten waren. Wie auf der New Yorker Auto Show verkündet, der kleine F-Type basiert auf der im letzten Jahr in Frankfurt auf der IAA gezeigten Studie C-X16.

Neue Benzinmotoren und die steife sowie gewichtssparende Aluminium-Monocoque-Karosserie sollen die sportlichen Fahrleistungen des Jaguar F-Type in Szene setzen. Der kleine Roadster gibt sich puristisch und soll an die klassischen Sportgene von Jaguar erinnern.

Der Produktionsort der kleinen Wildkatze ist im Jaguar Werk Castle Bromwich in England ab dem nächsten Jahr vorgesehen. Erste Prototypen sind bereits fertig und werden ab sofort auch auf öffentlichen Straßen getestet.

Mit dem F-Type rundet der britische Sportwagenhersteller sein Fahrzeugprogramm nach unten hin ab, das aus den Modellen XF, XF Sportbrake (ab Spätherbst dieses Jahres) XJ und XK als Coupé und Cabrio besteht.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×