Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.09.2012

16:09 Uhr

Ford

Neuer Motor und frisches Design für den Fiesta

Quelle:MID

Der nicht nur optisch aufgefrischte Ford Fiesta soll ab Januar mit elektronischen Feinheiten und einem 1-Liter-EcoBoost-Motor durchstarten.

Mit einem größeren Grill und neuen Scheinwerfern mit LED-Tagfahrlicht passt sich der überarbeitete Ford Fiesta der Markenoptik an. Der kräftige Ecoboost-Motor soll im Alltag für Verbrauchsbestwerte sorgen. PR

Mit einem größeren Grill und neuen Scheinwerfern mit LED-Tagfahrlicht passt sich der überarbeitete Ford Fiesta der Markenoptik an. Der kräftige Ecoboost-Motor soll im Alltag für Verbrauchsbestwerte sorgen.

KölnDer nicht nur optisch aufgefrischte Ford Fiesta startet ins neue Modelljahr mit einem modernen 1-Liter-EcoBoost-Motor und vielen technischen Neuheiten. Ab Oktober kann er bestellt werden, im Januar erfolgt die Auslieferung an die ersten Kunden. Optisch unterscheidet sich der aufgefrischte Fiesta von seinem Vorgänger durch einen größeren Grill und neuen Scheinwerfern mit LED-Tagfahrlicht. Einige Feinarbeit wurde in Sachen Sicherheit und Konnektivität aufgebracht. So ist das Kompaktmodell mit dem Active City Stop-System ausgerüstet, das dem Fahrer beim Bremsen hilft, Auffahrunfälle im Stadtverkehr zu verhindern oder abzuschwächen. Ein Assistenzsystem, das in dieser Fahrzeugklasse bisher einmalig ist.

Die Bedienung des Telefons und der Musikanlage erfolgt per Sprachbefehl. Mit dem neuen Schlüsselsystem "MyKey" kann der Fiesta etwa für Führerscheinneulinge so programmiert werden, dass die Höchstgeschwindigkeit begrenzt ist, dass das Abschalten von Sicherheitssystemen wie ESP verhindert wird fahren und vor allem die Musikanlage nur funktioniert, wenn alle Insassen die Gurte angelegt haben.

Mit der neuen Generation des Fiesta kommt auch der kleine Fronttriebler in den Genuss des sparsamen 1-Liter-EcoBoost-Triebwerks. Der Dreizylinder-Direkteinspritzer soll laut Ford neue Verbrauchsrekorde für seine Klasse aufstellen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×