Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Genesis Essentia Concept

So schön ist der neue Elektroflitzer aus Korea

VonMario Hommen
Quelle:Spotpress

Mit dem Essentia zeigt Genesis in New York einen futuristischen Elektro-Sportwagen. Er könnte Vorbild für künftigen Modelle der Koreaner sein.

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • vor
Genesis Essentia Concept - Hyundais Hingucker Genesis

Premiere in New York

Mit der Edelmarke Genesis hat Hyundai Großes vor. Wie die künftigen Modelle aussehen könnten, zeigt der koreanische Autohersteller mit der Studie eines rein elektrisch angetriebenen Gran Turismo mit dem Namen „Essentia Concept“, der am 8. April auf der Autoshow in New York Premiere feiert.

Bild: Genesis

Die Fahrgastkabine besteht vorwiegend aus Glas Genesis

Futuristisches Design

Ein besonderes Merkmal des Essentia: Die Fahrgastkabine besteht vorwiegend aus Glas. Für das extravagante Design ist der Designer Luc Donckerwolke verantwortlich. In der Vergangenheit zeichnete er unter anderem bereits Modelle für Lamborghini und Bentley. Mit dem Essentia vereint er gleichzeitig retro- und futuristisches Design.

Bild: Genesis

Der Genesis Essentia hat ein Double-Bubble-Dach Genesis

Double-Bubble-Dach

Die gläserne Kabine ist auch wegen ihrer Form ein besonderer Hingucker. Der Zweisitzers hat ein schwungvolles „Double-Bubble-Dach“. Die Leichtigkeit im Design findet sich auch im restlichen Fahrzeug wieder dessen Monocoque-Chassis und andere Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff bestehen.

Bild: Genesis

Wie es sich für ein Showcar gehört, bietet auch der Genesis Essentia auffällige Türöffnungsmechanismen Genesis

Auffällige Türöffnungsmechanismen

Wie es sich für ein Showcar gehört, bietet auch der Genesis Essentia auffällige Türöffnungsmechanismen – das Dach verbindet zwei Schmetterlingstüren, die dank einer Strukturkonstruktion besonders leicht ausfallen dürften.

Bild: Genesis

Sehenswert sind unter anderem die filigranen Riesenräder Genesis

Mehrere Elektromotoren

Über den Antrieb des Essentia machen die Koreaner nur vage Angaben. Die im Mitteltunnel untergebrachte Batterie versorgt gleich mehrere Elektromotoren mit Strom. Die multiple Kraft der Triebwerke soll eine Sprintzeit aus dem Stand auf Tempo 100 in rund drei Sekunden.

Bild: Genesis

Aufgeräumt und ziemlich digital: Das Cockpit des Genesis Essentia Concept Genesis

Feine Lederausstattung

Auch die Innenausstattung lässt sich sehen. Aufgeräumt und ziemlich digital präsentiert sich das Cockpit des Genesis Essentia Concept. Nobelflair entsteht insbesondere durch die feine Lederlandschaft.

Bild: Genesis

Die Vordersitze sehen mehr nach Designersessel denn Sportsitzen aus Genesis

Designersessel

Nobel sind auch die Sitzmöglichkeiten. Die Vordersitze erinnern eher an Designersessel als an klassische Sportsitze.

Bild: Genesis

Hinterm Lenkrad ist dem Riesendisplay ein weiteres Display mit fahrrelevanten Informationen vorgelagert Genesis

Riesendisplay

Statt Schalter und Knöpfe bietet das Cockpit ein mehrfach segmentiertes Riesendisplay über die gesamte Armaturenbrettbreite sowie ein Zusatzdisplay für fahrrelevante Informationen hinterm Lenkrad.

Bild: Genesis

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • vor

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×