Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.02.2012

10:59 Uhr

Genfer Autosalon

Honda setzt den neuen NSX in Szene

Quelle:MID

Für einen spektakulären Auftritt in Genf soll der seriennahe Prototyp eines Honda NSX-Nachfolgers sorgen. Das Concept Car ist ein kompakter Mittelmotor-Sportwagen mit muskulöser Keilform und raffiniertem Allradantrieb.

Honda startet in Genf eine Neuheitenoffensive. Zu den Stars der Japaner wird die Studie des NSX-Nachfolgers gehören. MID

Honda startet in Genf eine Neuheitenoffensive. Zu den Stars der Japaner wird die Studie des NSX-Nachfolgers gehören.

Offenbach/GenfHonda hat Nachholbedarf. Das gilt sowohl für Autos mit Emotionen als auch für Fahrzeuge mit hohem Verkaufs-Potential. Auf dem deutschen Markt rangiert Honda derzeit hinter Toyota, Nissan, Suzuki, Mazda und Mitsubishi und ist längst von den koreanischen Konkurrenten Hyundai und Kia überholt worden. Damit sich diese Verhältnisse wieder ändern, kündigt Honda für den Genfer Autosalon Anfang März gleich mehrere Premieren an: Für einen spektakulären Auftritt soll der seriennahe Prototyp eines NSX-Nachfolgers sorgen.

Der erste NSX wurde in diversen Versionen (innovativer Leichtbau und hoch drehender Sportmotor) bis 2005/2006 gebaut und dann eingestellt. Das NSX-Concept Car für die Ausstellung in Genf ist ein kompakter Mittelmotor-Sportwagen mit muskulöser Keilform und einem besonders raffinierten Allradantrieb.

Für die Fahrleistungen sind ein neu entwickelter V-Sechszylinder und das markeneigene Sport-Hybrid-System zuständig. Interessenten für den neuen NSX müssen sich allerdings noch gedulden: Verkaufsstart soll nicht vor Ende 2014 sein.

Näher an der Realität fährt der neue Honda CR-V. Die Markteinführung der vierten Europa-Generation des eher stattlich als zierlich gezeichneten SUV ist auf den Herbst 2012 terminiert und das Design soll im Vergleich zum gegenwärtigen Modell einen "ausdrucksstarken Charakter" aufweisen.

Eine weitere Version des Honda Jazz soll die Attraktivität des geräumigen Kleinwagens erhöhen. Der Jazz Sport kommt im Sommer des Jahres auf den Markt und bietet ein sportlich abgestimmtes Fahrwerk sowie einen niedrigeren Verbrauch als der Vorgänger.

Geringes Gewicht und ein Kohlendioxid-Ausstoß von weniger als hundert Gramm je Kilometer sind erste Kennzeichen eines völlig neu entwickelten Honda-Dieselmotors. Die neue 1,6-liter-Maschine ist der Vorläufer einer neuen Motorengeneration, die speziell für Europa konzipiert wurde. Unter der Bezeichnung EV-STER fährt in Genf ein neuer Elektrosportwagen vor. Der offene Zweisitzer kommt mit Heckantrieb und "innovativem design", wie Honda mitteilt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×