Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.02.2005

11:51 Uhr

Geschäft mit Handwerkern liegt brach

Hersteller vernachlässigen Geschäft mit Firmenwagen

Autohersteller vernachlässigen nach einer neuen Studie das Geschäft mit Firmenwagen für kleine Unternehmen. Der Markt für diese so genannten „kleinen Flotten“ habe ein Umsatzvolumen von 6,69 Milliarden Euro und werde von den Autobauern nicht systematisch bearbeitet.

HB WIESBADEN. Das geht aus einer am Donnerstag veröffentlichten Studie der Beratungs- und Agenturgruppe Marketing Partner aus Wiesbaden hervor. Demnach lassen 95 Prozent der Hersteller dieses Geschäft etwa mit Firmenwagen für Bäckermeister oder Elektriker brach liegen.

Die Hersteller konzentrierten sich vor allem auf Firmen, die jährlich mindestens zehn oder mehr neue Fahrzeuge abnehmen, heißt es in der Untersuchung. Nur Ford und Renault böten den Händlern auch für kleine Flotten genügend professionelle Unterstützung an. Sie machten zum Beispiel Angebote, die alle Kosten etwa für die Instandhaltung oder die Bereitstellung von Ersatzwagen enthielten.

Für die Studie wurden von Oktober 2004 bis Januar dieses Jahres 40 Hersteller und Importeure befragt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×