Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Hennessey Exorcist

Da kriegt selbst der Teufel Angst

Quelle:WirtschaftsWoche Online

Der exklusive Club der über 1000 PS starken Boliden hat ein neues Mitglied: Exorcist heißt der neueste Krawall-Camaro des US-Tuners Hennessey - ein PS-Hammer auf Basis des Chevrolet Camaro ZL1..

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • vor
Hennessey The Exorcist PR

PS-Hammer

Der amerikanische Leistungsspezialist Hennessey hat sich unter anderem mit dem Venom GT einen Namen gemacht – dem schnellsten straßenzugelassenen Sportwagen der Welt. Jetzt hat der US-Tuner mit The Exorcist einen PS-Hammer auf Basis des Chevrolet Camaro ZL1 auf die Räder gestellt.

Bild: PR

Hennessey The Exorcist PR

Gewaltiges Drehmoment

Bereits der ZL1 kann mit einem Übermaß an Leistung beeindrucken, denn hier fallen mächtige 659 PS und 881 Newtonmeter Drehmoment über die Hinterräder her. Hennessey hat den 6,2-Liter-V8 dennoch einer umfangreichen Leistungskur unterzogen.

Bild: PR

Hennessey The Exorcist PR

Power unter der Haube

Ein neuer Kompressor, neue Zylinderköpfe, eine verstärkte Nockenwelle und eine Auspuffanlage mit Edelstahlkrümmern kitzeln zusammen mit einer neuen Motor-Software 1014 PS und 1310 Newtonmeter aus dem Triebwerk.

Bild: PR

Hennessey The Exorcist PR

Leistung hat ihren Preis

Wird die Hinterachse mit traktionsstarken Drag-Reifen bestückt, soll der Über-Camaro in unter drei Sekunden den 100-km/h-Sprint meistern. Der Viertelmeilen-Sprint soll weniger als zehn Sekunden dauern. Soviel Kraft hat natürlich ihren Preis. Die Leistungssteigerung allein kostet über 50.000 Euro. Man kann den Exorcist auch als Komplettpaket für knapp über 110.000 Euro ordern.

Bild: PR

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • vor

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×