Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.01.2007

15:21 Uhr

Hintergrund: Aktuelle Diskussion um CO2-Grenzwerte

VW kündigt Passat „Blue Motion“ an

Volkswagen will den Passat auch als verbrauchsgünstige „Blue Motion“-Variante auf den Markt bringen. Die Mittelklasse-Limousine soll nach Angaben des Herstellers in Wolfsburg dabei nicht mehr als fünf Liter Diesel auf 100 Kilometer verbrauchen.

VW-Logo dpa

VW will den Passat auch als verbrauchsgünstige Variante auf den Markt bringen.

dpa/gms WOLFSBURG. Das Passat-Modell mit dem bisher günstigsten Verbrauch wird von einem 77 kW/105 PS starken TDI-Motor angetrieben und verbraucht laut Datenblatt im Schnitt 5,6 Liter. Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um CO2-Grenzwerte der EU werten Umweltexperten die VW-Ankündigung zwar als richtigen, langfristig aber nicht ausreichenden Schritt zur Verbesserung des Klimaschutzes durch die Autoindustrie.

Verkaufsstart und Preise für die „Blue Motion“-Variante stehen einem VW-Sprecher zufolge noch nicht fest. Die Premiere sei für den Genfer Autosalon (8. bis 18. März) vorgesehen. VW bietet bereits seit Mitte 2006 den Kleinwagen Polo als „Blue Motion“-Ausführung an, die sehr gut angenommen werde. Die Fertigungskapazitäten seien daher verdreifacht worden. In Zukunft sollen weitere Modelle in „Blue Motion“-Ausführung folgen, so der Sprecher weiter. Erreicht werden soll der geringere Verbrauch unter anderem durch innermotorische Maßnahmen, verbesserte Aerodynamik und den Einsatz von Leichtlauftechnologien.

Umweltexperten gehen davon aus, dass eine Verringerung des Durchschnittsverbrauchs eines Fahrzeugs wie des Passat um zehn bis 15 Prozent zum Klimaschutz nicht ausreichen wird. Gerd Lottsiepen, Verkehrspolitischer Sprecher des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) in Berlin, rechnet damit, dass Fahrzeuge dieser Größenordnung in Zukunft deutlich weniger als fünf Liter auf 100 Kilometer verbrauchen werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×